5 Tipps für gesunden Kaffee

  1. Cold brew, also „kalt gebrühter“ Kaffee ist gesünder als heißer! Bei diesem Verfahren lösen sich Aromastoffe viel langsamer und schonender aus dem Kaffee, Fette, Gerb- und Bitterstoffe lösen sich nicht.
  2. Biokaffee kaufen! Kaffee aus konventionellem Anbau kann Rückstände von Herbiziden und Pestiziden enthalten. Der Einsatz dieser Stoffe ist beim Bio-Anbau verboten.
  3. Industrielle Röstungen meiden! Bei der Schnellröstung entstehen Acrylamide. Kaffee, der im Trommelröster zwischen 15 und 20 Minuten geröstet wurde, ist meist gesünder.
  4. Kaffee schwarz trinken! Die Antioxidantien wirken ohne Milch viel besser. Und Zucker nehmen wir eh schon viel zu viel zu uns.
  5. Auf Fair-Trade achten! Schließlich soll der Kaffee nicht nur für uns gesund sein. Außerdem: Schmeckt der Kaffee nicht gleich viel besser, wenn wir wissen, dass es dem Kaffeebauern und seiner Familie auch gut geht?

 

Coffee, cappuccino and cake.

Bildrechte: erik/fotolia.com, beerphotographer/fotolia.com

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..