It’s Coffee Time: am Brunnen

Gleich am Eingang zum Westpark – wenn man von der Ganghoferstraße kommt – liegt erhöht ein Brunnen. Nicht nur, dass man von hier einen schönen Blick über die Ostseite des Westparks hat, man kann sich auch vom sanften Plätschern des Wassers einlullen lassen. Hat ja auch eine beruhigende Wirkung. Für einen lauschigen Abend-Kaffee ein idealer […]

Weiterlesen "It’s Coffee Time: am Brunnen"

Kaffee-Kommissare: Massimo Viviani

Welch eine Hitze! Die sommerlichen Temperaturen in Pineta, dem toskanischen Städtchen an der ligurischen Küste, sind eigentlich nur an einem Ort zu ertragen – in Massimos Café BarLume. Und hier sitzen sie dann auch, die vier alten Männer, und vertreiben sich die Zeit. Mit Espresso, Sambuca, Kartenspiel – und Dorfklatsch. Und was haben sie nicht alles zu […]

Weiterlesen "Kaffee-Kommissare: Massimo Viviani"

Kaffee-Kommissare: Michalis Charisteas

Frühling auf Kreta – es blühen die Olivenbäume. Wenn Kommissar Michalis Charisteas morgens vor der Arbeit seinen ersten Ellinikos trinkt und dabei den Blick auf den malerischen, venezianischen Hafen seiner Heimatstadt Chania genießt, kann er sich nicht vorstellen, an einem anderen Fleck der Erde zu leben. Die Touristen schlafen noch, von den Bergen weht der […]

Weiterlesen "Kaffee-Kommissare: Michalis Charisteas"

Toms Kaffee-Erinnerung: das Thorn Tree Café im Stanley Hotel, Nairobi

Es gibt Orte, da wird Geschichte lebendig. In diesem Fall ein gutes Stück britische Kolonialgeschichte in Afrika. Denn das Stanley Hotel wurde bereits 1902 eröffnet und beherbergte unter anderem Persönlichkeiten wie König Edward VIII, Ernest Hemingway, Winston Churchill oder die Autorin des Bestsellers „Jenseits von Afrika“ Karen Blixen. Heute hat das Hotel 217 Zimmer und […]

Weiterlesen "Toms Kaffee-Erinnerung: das Thorn Tree Café im Stanley Hotel, Nairobi"

Der lange Weg des italienischen Espressos zum Weltkulturerbe

Der erste Versuch scheiterte letztes Jahr, diesmal ist man besser vorbereitet: es geht um die Anerkennung des Espresso-Ritus in die UNESCO-Liste der immateriellen Weltkulturerbe. Zur Unterstreichung des Anspruches auf Anerkennung zelebrierte Italien am 26. März – nur fünf Tage der offiziellen Abgabefrist – erstmals einen Welttag des Ritus des italienischen Espressokaffees. Espressokaffee gilt als italienischer […]

Weiterlesen "Der lange Weg des italienischen Espressos zum Weltkulturerbe"

Toms Kaffee-Moment: Baščaršija in Untersendling

Das beste Ćevapi gibt es in Sarajevo – und in der Oberländerstrasse 3b. In der Ćevabdžinica 10 Shimecki serviert man sie seit 2010 und genauso, wie in jeder guten Ćevabdžinica in Sarajevos Altstadt: saftige Rindfleischröllchen im selbst gebackenen Fladenbrot Zwiebeln und Ajvar – auf Wunsch mit hausgemachtem Schmand, dem Kajmak. Das ist zwar sehr schön, aber keine hinreichende Erklärung für […]

Weiterlesen "Toms Kaffee-Moment: Baščaršija in Untersendling"

Finnland: nokipannukahvi aus der kuksa

Nokipannukahvi aus der Kuksa? Die Finnen sind nicht nur die ausdauerndsten Kaffeetrinker der Welt – das finnische Fremdenverkehrsamt gibt den jährlichen Pro-Kopf-Verbrauch mit sage und schreibe zwölf Kilo an! – sie haben auch sonst ihre Eigenheiten. Und die machen nicht bei den obligatorischen Zimtschnecken „kanelirullat“ zur ebenso obligatorischen Kaffeepause „kahvitauko“. Beides gehört zu Finnland wie […]

Weiterlesen "Finnland: nokipannukahvi aus der kuksa"

Toms Kaffee-Moment: die größte Espressotasse der Stadt

Auf die Größe kommt es an? Zumindest hätte diese Espressotasse die Dimension um Platz für tausende-Espresso-Portionen zu bieten. Gesehen habe ich dieses Schmuckstück und der Getrud-Grunow-Straße im Neubaugebiet Domagkpark in Schwabing-Freimann. Das Design der Tasse ist das der aktuellen Kollektion von Meinl aus Wien. Schon oft habe ich mir überlegt das deutlich kleinere Modell zuzulegen. […]

Weiterlesen "Toms Kaffee-Moment: die größte Espressotasse der Stadt"

Kaffeeklatsch bei Hofe – Schloss Aulendorf

Vom Mittelalter bis ins 20. Jahrhundert haben die Grafen zu Königsegg-Aulendorf das Schloss Aulendorf unablässig verändert und erweitert, bis daraus jenes bezaubernde Ensemble wurde, das heute an baulicher Vielfalt kaum zu überbieten ist. Die über 800-jährige Geschichte des Schlosses spiegelt sich in der Formen- und Stilvielfalt des heutigen Baukomplexes wider. Die ältesten überlieferten Bauteile der ursprünglichen […]

Weiterlesen "Kaffeeklatsch bei Hofe – Schloss Aulendorf"