Toms Kaffee-Moment: Agip blau statt rot

Das hat man als Taxifahrer nun davon, wenn man coronabedingt weniger rumkommt! Dinge ändern sich und man bekommt es nicht mit. Das ist nicht nur bei Baustellen so, das betrifft auch Tankstellen und Cafés. So wie die Tatsache, dass es bei den Agip-Tankstellen plötzlich nicht mehr der Kaffee von Segafredo ausgeschenkt wird, sondern der von Lavazza. So haben auch die Farben der Aufschrift auf den Tassen gewechselt: aus Segafredo-Rot wurde Lavazza-Blau.

Besonders die Agip am Münchner Flughafen hat eine wichtige Bedeutung für Taxifahrerinnen und Taxifahrer, ist sie doch eine der wichtigsten Relais-Stationen für uns. Hier kann man rund um die Uhr Kaffee trinken, hier gibt es Frühstück und Proviant und hier kann man mal in aller Ruhe auf die Toilette gehen. Mir ging es da nicht anders, wie den meisten Taxifahrern in München: statt regelmäßiger Fahrten zum MUC, wurde der Trip hierher zur Seltenheit.

Ich war jetzt mal wieder da. Und natürlich ging es nach der Ankunft gleich mal zur Agip. Und dann die Überraschung: statt Segafredo gibt es jetzt Lavazza. Der Taxifahrer-Espresso für 50 Cent ist weg, dafür kostet der Espresso regulär nur noch einen Euro. Das ist schon seit über einem Monat so, erzählt mir die Verkäuferin. Sowas passiert halt, wenn man nicht mehr zum Flughafen raussticht…

iconfinder-coffee04-3535188_113882-1

Der nächste Espresso an der Agip geht auf Dich?

Wenn Dir mein Beitrag gefällt, dann freue ich mich über ein Trinkgeld!

1,00 €

6 Gedanken zu “Toms Kaffee-Moment: Agip blau statt rot

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.