Kaffeeklatsch bei Hofe – Schloss Aulendorf

Vom Mittelalter bis ins 20. Jahrhundert haben die Grafen zu Königsegg-Aulendorf das Schloss Aulendorf unablässig verändert und erweitert, bis daraus jenes bezaubernde Ensemble wurde, das heute an baulicher Vielfalt kaum zu überbieten ist. Die über 800-jährige Geschichte des Schlosses spiegelt sich in der Formen- und Stilvielfalt des heutigen Baukomplexes wider. Die ältesten überlieferten Bauteile der ursprünglichen Burganlage reichen bis in das 12. Jahrhundert zurück. Nach dem Dreißigjährigen Krieg wandelte sich das mittlerweile wehrhafte Schloss des 16. Jahrhunderts zu einer barocken Residenz. Der Abschluss der baulichen Entwicklung von Schloss Aulendorf, das seine Vorbilder in der zeitgenössischen Schlossarchitektur Frankreichs hatte, bildete die Umgestaltung des Hauptgebäudes zu einem repräsentativen Palais.

Wie wäre es, wenn wir heute das Leben bei Hofe hautnah miterleben könnten? Das Schloss ist bis heute eng mit dem Leben der Bürger von Aulendorf verwoben: In den älteren Bauteilen des Schlosses ist heute das Rathaus der Stadt, in den jüngeren klassizistischen Flügeln war in zwei Geschossen ein Zweigmuseum des Landesmuseums Württemberg untergebracht. Dieses Zweigmuseum wurde Ende 2016 aufgegeben. Aktuell können die Räumlichkeiten mit Hilfe einer App selbstständig besichtigt werden. Im Untergeschoss befindet sich das Schlosscafé. Geführte und anschaulich gestaltete Schlossführung ergänzen und erweitern das bestehende Programm und entführen dabei die Besucher in eine längst vergangene Epoche – zum Kaffeeklatsch bei Hofe.

Wenn Gräfin Paula zu Königsegg-Aulendorf zu Kaffee und Gebäck in den Marmorsaal des Aulendorfer Schlosses lädt, stehen pikante Geschichten aus dem Hochadel auf dem Protokoll. Zwar ist die Gräfin als oberste Hofdame von Kaiserin Sisi zur Diskretion verpflichtet, ihre Zofe Rosalie nimmt es mit der Etikette allerdings nicht so ernst und plaudert bei der Führung durch die Säle und Gemächer des Schlosses munter aus dem Nähkästchen. Beim Kaffeeklatsch an der festlich gedeckten Tafel lässt es sich die Gastgeberin dann allerdings nicht nehmen, selbst aus ihrer Wiener Zeit zu berichten. Die Törtchen zum Mokka liefert Konditorin Luise Roth frisch an den Hof, wo sie zu den adeligen Anekdoten stilecht mit Silberbesteck vom feinen Porzellan gelöffelt werden dürfen.

Schloss Aulendorf, Schlossführungen jeden Sonntag, 10.30 Uhr, Kostümführungen und Gruppenführungen nach Anmeldung, Kontakt über Schloss-Aulendorf.de. Bildrechte: Titelbild Schloss Aulendorf/Bucher, Benutzer:Ssch/Wikopedia, Schloss Aulendorf/Bucher; Quellen: Unternehmensseiten, Wikipedia, WIR SIND SÜDEN. Tourismus Marketing GmbH Baden-Württemberg.

2 Gedanken zu “Kaffeeklatsch bei Hofe – Schloss Aulendorf

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.