Toms Krapfenwochen: Marzipankrapfen von Woerner’s

Woerners – das ist Münchner Konditor-Urgestein. Dementsprechend groß war das Beben, als im Mai 2018 das Stammhaus in der Herzogspitalstraße 9 schließen musste. Nach fast 120 Jahren. Das Café war eines der ältesten Münchner Kaffeehäuser und ging aus einem Nebenzweig der berühmten Münchner Konditorenfamilie Reber hervor, die 1865 in München begann, später nach Bad Reichenhall ausgewandert […]

Weiterlesen "Toms Krapfenwochen: Marzipankrapfen von Woerner’s"

Woerners Café in Sendling

Der Schreck sitzt uns noch in den Gliedern: vor knapp einem Jahr musste das schöne Woerner’s Kafeehaus in der Münchner Altstadt schließen. Gut, dass es noch drei überlebende Standorte gibt: am Marienplatz, am Sendlinger Tor – ehemals Café Bodo – und in Sendling neben der Produktionsstätte der Traditions-Konditorei. Das war eine gute Idee, dass man, […]

Weiterlesen "Woerners Café in Sendling"

München: Woerner’s Abgesang

Woran kann man ein gutes Kaffeehaus mit geschlossenen Augen erkennen? Es ist die Geräuschkulisse! Ein Klangteppich aus Unterhaltungen mit gedämpften Stimmen und das verhaltene Klappern von Geschirr. Es geht eben ruhiger zu, als im Wirtshaus gegenüber. Die Gespräche werden dezenter geführt und selbst Kaffeetassen werden mit Bedacht abgesetzt – alles andere schickt sich nicht. Eines […]

Weiterlesen "München: Woerner’s Abgesang"