Woher kommt der Schanigarten?

Sie schießen wie Pilze aus den Boden: Gastgärten, Schanigärten oder im Amtsdeutsch Freischankflächen. Die Corona-Einschränkungen machen es möglich: da die Gasträume lichter bestuhlt werden müssen, zeigen sich die Ordnungsämter großzügiger bei der Nutzung der Flächen vor den Cafés und Wirtschaften. Dafür werden sogar Parkplätze geopfert. Doch nicht jeder Tisch mit zwei Stühlen auf dem Trottoir […]

Weiterlesen "Woher kommt der Schanigarten?"

Warum Josef Hader im Kaffeehaus zwei Kaffee bestellt

Das Kaffeehaus – es gehört zu Wien wie der Stephansdom, das Riesenrad am Prater, der Heurige und der grantelnde Taxler. Das Kaffeehaus, UNESCO-Weltkulturerbe zum Anfassen, Riechen, Schmecken und vor allem zum Trinken. Das Kaffeehaus, zweites Wohnzimmer, Kontaktbörse, Büro, Arbeitsplatz, Existenzgrundlage, Ruhepol, Tradition und ein Stück Heimat. Doch dem Kaffeehaus geht es gerade schlecht. „Die Corona-Krise, […]

Weiterlesen "Warum Josef Hader im Kaffeehaus zwei Kaffee bestellt"

Das älteste Kaffeehaus Europas

Wo könnte es wohl stehen, das älteste Kaffeehaus Europas? In Wien? In Venedig? Oder gar in Leipzig? Tatsächlich gehört „Zum Arabischen Coffe Baum“ in Leipzig zu den ältesten Cafés im Okzident. 1556 wurde an diesem Platz eine Schänke zum ersten Mal erwähnt, allerdings ohne Kaffee. Der wurde nämlich erst an 1720 dort ausgeschenkt. Damit ist […]

Weiterlesen "Das älteste Kaffeehaus Europas"

Kurze Kaffee-Kulturgeschichte XV – Das Kaffeehaus als Keimzelle der Revolution

Politik und Kaffeehaus – in Wien bedeutet das nicht nur räumliche Nähe. Tatsächlich war es vom Parlament zu den 15 Kaffeehäusern der Ringstraße zur Zeit der Jahrhunderwende nur ein Katzensprung durch den Volksgarten. So mag es nicht verwundern, dass sich Minister und Abgeordnete gerne an Orten, wie dem Central blicken ließen. Der k.k. Ministerpräsident Heinrich […]

Weiterlesen "Kurze Kaffee-Kulturgeschichte XV – Das Kaffeehaus als Keimzelle der Revolution"

Kurze Kaffee-Kulturgeschichte XIII – Das Wiener Kaffeehaus

Hört man Kaffeehaus, denkt man fast automatisch an Wien oder Österreich. Zu recht, ist das Nachbarland doch ganz vorne dabei, wenn es um Kaffeekultur geht. Die Wiener Kaffeehauskultur gehört seit 2011 zum immateriellen Kulturerbe der UNESCO. Im „Nationalen Verzeichnis des immateriellen Kulturerbes in Österreich“ steht: „Die Tradition der Wiener Kaffeehauskultur reicht bis an das Ende […]

Weiterlesen "Kurze Kaffee-Kulturgeschichte XIII – Das Wiener Kaffeehaus"

Kurze Kaffee-Kulturgeschichte XI – Das Hotel-Café

Kaum ein Begriff wurde so oft mit anderen Verbunden – beziehungsweise durch einen Bindestrich getrennt – wie das Café. So kennen wir das Konditorei-Café, Bäckerei-Café, Musik-Café, Senioren-Café, Reparatur-Café und Literatur-Café, das Eis-Café, Restaurant-Café, News-Café, Tage-Café, Rösterei-Café und Sport-Café, es gibt das Strick-Café, Still-Café, Mütter-Café, Bäckerei-Café und Billard-Café, oder das Museums-Café, Tanz-Café, Speise-Café, Musik-Café. Darüber hinaus […]

Weiterlesen "Kurze Kaffee-Kulturgeschichte XI – Das Hotel-Café"

Kaffeereise: Wien

Osterferien – und wir müssen daheim bleiben. Mit Verreisen ist ja wohl erstmal eher nichts. Aber davon lassen wir uns die Ferienlaune nicht verderben. Wenn wir nicht selbst in die Ferne schweifen können, dann machen wir es wenigstens in Gedanken. Denn die sind ja bekanntlich frei! Also verreisen Sie mit mir an einige der schönsten […]

Weiterlesen "Kaffeereise: Wien"

Kleine Kaffee-Kulturgeschichte

Was ist ein Café? Als ich vor knapp drei Jahren diese Frage hier zum ersten Mal stellte, da war alles klar. Oder etwa nicht? Immer wieder hört und liest man, das Café sein am Ende, seine Zeit sei vorbei und dann kommen aber immer wieder neue Konzepte mit neuen Ideen. Und das vorweg: verschwinden wird […]

Weiterlesen "Kleine Kaffee-Kulturgeschichte"