Korfiotisches Kaffee-Tagebuch II: Kalami – das Weiße Haus der Durrells

„29.04.1937. Es ist April, und wir haben das Haus eines alten Fischers in Kalami, im äußersten Norden der Insel, gemietet. Zehn Seemeilen und ungefähr dreißig Kilometer auf dem Landweg von der Stadt entfernt, hat es den ganzen Zauber völliger Abgeschiedenheit. Ein weißes Haus, wie ein Würfel auf den Felsen gesetzt, den die Narben von Wind […]

Weiterlesen "Korfiotisches Kaffee-Tagebuch II: Kalami – das Weiße Haus der Durrells"

Korfiotisches Kaffee-Tagebuch II: Rückkehr nach Kerkyra III – Begegnung mit einem Heiligen

Ich war schon kurz davor am Liston meinen Kaffee zu trinken, da sah ich wie das goldene Nachmittagslicht sich seinen Weg bahnte durch die Gassen und Plätze, wie es die Nikiforou Theotoki, eine der breiteren Gassen der venezianischen Altstadt, beinahe unwirklich erleuchtete und es mich geradezu magisch hineinsog in das Gewirr der Straßen. Ein paar […]

Weiterlesen "Korfiotisches Kaffee-Tagebuch II: Rückkehr nach Kerkyra III – Begegnung mit einem Heiligen"