Toms Kaffee-Erinnerung: das Arzmiller

Ein Platz für Sonnenanbeter: hinter der St.-Kajetan-Kirche, Münchnern besser als Theatinerkirche bekannt, fandet sich im Theatinerhof, im ehemaligen Klosterhof, eines von Münchens letzten klassischen Kaffeehäusern: das Café Arzmiller. Im Schatten der Türme der Stiftskirche, der ersten im Stil des italienischen Spätbarock erbauten Kirche nördlich der Alpen, hatte sich eine Oase mit mediterranem Flair erhalten, ein […]

Weiterlesen "Toms Kaffee-Erinnerung: das Arzmiller"

Toms Kaffee-Erinnerung: das Arzmiller

Hinter der St.-Kajetan-Kirche, Münchnern besser als Theatinerkirche bekannt, befand sich im Theatinerhof, im ehemaligen Klosterhof, eines von Münchens letzten klassischen Kaffeehäusern: das Café Arzmiller. Im Schatten der Türme der Stiftskirche, der ersten im Stil des italienischen Spätbarock erbauten Kirche nördlich der Alpen, hatte sich eine Oase mit mediterranem Flair erhalten, ein kleines Idyll, durch Klostermauern […]

Weiterlesen "Toms Kaffee-Erinnerung: das Arzmiller"

Wiener Gastronomen und Kaffeesieder begrüßen Schanigarten-Verlängerung

Die Wiener Gastronomen und Kaffeehausbetreiber begrüßen den Vorstoß der Stadt, die derzeit errichteten Schanigärten auch im kommenden Winter offenhalten zu können. Das hilft – ebenso wie die Verlängerung der Gebrauchsabgaben-Regelung – diesen besonders stark von der Corona-Pandemie betroffenen Branchen, wieder in ruhige Fahrwässer zu kommen. Zudem beleben die Schanigärten auch im Winter die schönsten Plätze […]

Weiterlesen "Wiener Gastronomen und Kaffeesieder begrüßen Schanigarten-Verlängerung"

Wien öffnet: drei besondere Cafés entlang der Ringstraße

Während hierzulande bei wechselndem Wetterglück und niedrigen Temperaturen nur die Außengastronomie öffnen darf, ist man in Wien schon ein Stück weiter. In Verbindung mit einem strengen Hygienekonzept sind in Wien Café- oder Restaurantbesuche wieder möglich. Heute schauen wir uns drei Wiener Cafés an der Ringstraße im 1. Wiener Gemeindebezirk mit besonderem Ambiente etwas näher an, […]

Weiterlesen "Wien öffnet: drei besondere Cafés entlang der Ringstraße"

Woher kommt der Schanigarten?

Sie schießen wie Pilze aus den Boden: Gastgärten, Schanigärten oder im Amtsdeutsch Freischankflächen. Die Corona-Einschränkungen machen es möglich: da die Gasträume lichter bestuhlt werden müssen, zeigen sich die Ordnungsämter großzügiger bei der Nutzung der Flächen vor den Cafés und Wirtschaften. Dafür werden sogar Parkplätze geopfert. Doch nicht jeder Tisch mit zwei Stühlen auf dem Trottoir […]

Weiterlesen "Woher kommt der Schanigarten?"

Cafés und Kaffeehäuser in Linz

Ein Streifzug durch Linz ist auch ein Streifzug durch die verschiedenen Café-Kategorien. Dafür, dass Linz nur 200.000 Einwohner hat, ist die Auswahl an Kaffeehäusern groß – typisch Österreich halt. Und Linz hat sehr viel mehr zu bieten, als das es etwa auf halben Weg zwischen Salzburg und Wien liegt, was Reisende oft nur an den […]

Weiterlesen "Cafés und Kaffeehäuser in Linz"

Münchens schönster (Kloster-)Schanigarten: das Arzmiller

Noch ein Platz für Sonnenanbeter: hinter der St.-Kajetan-Kirche, Münchnern besser als Theatinerkirche bekannt, findet sich im Theatinerhof, im ehemaligen Klosterhof, eines von Münchens letzten klassischen Kaffeehäusern: das Café Arzmiller. Im Schatten der Türme der Stiftskirche, der ersten im Stil des italienischen Spätbarock erbauten Kirche nördlich der Alpen, hat sich eine Oase mit mediterranem Flair erhalten, ein kleines Idyll, durch Klostermauern […]

Weiterlesen "Münchens schönster (Kloster-)Schanigarten: das Arzmiller"