Toms Kaffee-Moment: Spannung!

So, meinen Nachmittagskaffee gibt es heute beim McDonalds am Harras. Weil ich doch gerade bei dm das neueste Cewe-Fotobuch von meiner letzten Reise abgeholt habe. Die Spannung steigt: ist es gelungen? Bleibt natürlich noch die Frage, wo diese Reise hingegangen ist. Aber auch so bleibt der Dezember spannend: vom Samiotischen Kaffee-Tagebuch fehlen noch die letzten […]

Weiterlesen "Toms Kaffee-Moment: Spannung!"

Samiotisches Kaffee-Tagebuch: Landung auf Patmos

Patmos, heilige Insel, die Insel der Apokalypse, das Jerusalem der Ägäis, religiöser und spritueller Anziehungspunkt für eine wachsende Zahl von Christen. 1802 schrieb der deutsche Dichter Friedrich Hölderlin: „Und da ich hörteDer nahegelegenen eineSei Patmos,Verlangte mich sehr,Dort einzukehren und dortDer dunkeln Grotte zu nahn.“ Das Gedicht heißt schlicht „Patmos“ und enthält die zum Sprichwort gewordenen […]

Weiterlesen "Samiotisches Kaffee-Tagebuch: Landung auf Patmos"

Samiotisches Kaffee-Tagebuch: Paleo Karlovasi

Zuerst schlängelt sich die Straße steil den Berg hoch, macht dann eine Spitzkehre und verläuft weiter auf dem Sattel dieses Berges. Riesige Bäume stehen hier am Rand der Straße, darunter Platanen, Maulbeerbäume und Lorbeerbäume. Dazwischen tummeln sich bunte Oleanderbüsche und Feigenbäume. Der Name der Straße – Agiou Ioannou Prodromou Straße – erinnert an ein Kloster, dass […]

Weiterlesen "Samiotisches Kaffee-Tagebuch: Paleo Karlovasi"

Samiotischer Kaffee-Moment: Ο Σταθμος – O Stathmos – der Bahnhof

Es gibt keinen Bahnhof in Pythagório. Trotzdem ist „O Stathmos“ das Kafenio der Stadt, ist es doch der Treffpunkt für Samos-Reisende. Wer mit wem und wer überhaupt gerade auf der Insel ist, dieses Café ist Informations- und Nachrichten-Zentrale. Natürlich sitzt man draußen auf blauen Stühlen und an blauen Tischen, schließlich wäre innen dafür auch gar […]

Weiterlesen "Samiotischer Kaffee-Moment: Ο Σταθμος – O Stathmos – der Bahnhof"