Korfiotisches Kaffee-Tagebuch: Análipsi – Paleópolis, Mon Repos, Kardáki, Kanóni

Paleópolis, die alte, versunkene Stadt! Hier sollen die Phäaken, das halbmythische Volk wie von Homer besungen, ihre Hauptstadt gehabt haben. Und hier soll König Alkinoos seinen Palast gehabt haben, in dem er den gestrandeten Odysseus bewirtet hat. Nachdem Paleópolis mehrfach zerstört wurde, baute man sie an ihrem heutigen Platz wieder auf. Dabei geriet die alte […]

Weiterlesen "Korfiotisches Kaffee-Tagebuch: Análipsi – Paleópolis, Mon Repos, Kardáki, Kanóni"

Korfiotisches Kaffee-Tagebuch: Café Dolce, Paleokastrítsa & Odysseus

Ich kehre nach Lakónes zurück, zwangsläufig, gibt es doch keine direkte Verbindung von Angelókastro nach Paleokastrítsa. Letzteres bedeutet übrigens so viel wie „alter Burgplatz“, was sich auf die in Sichtweite thronende Festung beziehen soll. Oder gab es hier in grauer Vorzeit etwa schon eine Burg? Ich komme gleich dazu. Jetzt bin ich natürlich am anderen […]

Weiterlesen "Korfiotisches Kaffee-Tagebuch: Café Dolce, Paleokastrítsa & Odysseus"

Korfiotisches Kaffee-Tagebuch: Achilleion I – von Helden und Göttern

Wer war Achill? Der gestrauchelte, der leidende Kämpfer? Oder der siegreiche Held? Für die Griechen ist er schon immer unentbehrlich gewesen, war ihnen doch geweissagt worden, dass ohne seine Teilnahme am Trojanischen Krieg wäre dieser nicht zu gewinnen. Und sie siegten – obwohl Achilles starb! Ohne Götter und Helden geht es eben nicht. Ein Griechenland-Urlaub […]

Weiterlesen "Korfiotisches Kaffee-Tagebuch: Achilleion I – von Helden und Göttern"