Toms Kaffee-Moment: der „Werkstattkaffee“ bei Mercedes ist zurück!

Das war eine willkommene Überraschung: in der Mercedes-Niederlassung in der Münchner Landsberger Straße gibt es wieder Kaffee! In der letzten Zeit musste man sich auf den sogenannten Werkstattfahrten nämlich selbst mit Kaffee versorgen. Mit dem Corona-Ausbruch verschwand die Kaffeemaschine und das nächste Café war für einen Fußmarsch dann doch etwas weit. Außer man ging zu […]

Weiterlesen "Toms Kaffee-Moment: der „Werkstattkaffee“ bei Mercedes ist zurück!"

Toms Kaffee-Moment: Samstags am Viktualienmarkt 12:47 Uhr

Ja, am Viktualienmarkt ist Samstags immer einiges los. Da sind die die vielen Einkäufer, die zu Münchens traditioneller Einkaufsmeile pilgern. Und dann natürlich auch etliche Touristen. Vier davon habe ich gerade vom Hauptbahnhof zum Viktualienmarkt gemacht und dabei gesehen, dass der dazugehörige Taxistand gerade leer ist. Ein Grund, um sich hier bereitzustellen. Den Funk kann […]

Weiterlesen "Toms Kaffee-Moment: Samstags am Viktualienmarkt 12:47 Uhr"

Coffeenewstom und das versunkene Dorf

Die Legende will es, dass München, 1158 von Heinrich dem Löwen gegründet, zuvor aus einer Kirche, ein Kloster mit Spital für Pilger und einem Wirtshaus bestand. Neuere Grabungen im Marienhof hinter dem Rathaus legen den Schluss nahe, dass „zu den Munichen“ etwa im frühen 11. Jahrhundert besiedelt wurde. Alles zuvor waren nur spärliche Erscheinungen bronzezeitlicher […]

Weiterlesen "Coffeenewstom und das versunkene Dorf"

Kaffeezeit im Bayernland

Vielleicht hat es sich ja schon rumgesprochen: es ist Frühlingsfest! Nach Jahren der Abstinenz das erste größere Fest in der bayerischen Landeshauptstadt. Wenn man vom Fußball mal absieht, der darf ja schon länger wieder, ist dafür aber auch viel langweiliger. So war es nur wenig überraschend wie viele doch überrascht waren, dass viel Mehr Menschen […]

Weiterlesen "Kaffeezeit im Bayernland"

Kleine Kaffee-Kulturgeschichte

Was ist ein Café? Als ich vor knapp fünf Jahren diese Frage hier zum ersten Mal stellte, da war alles klar. Oder etwa nicht? Immer wieder hört und liest man, das Café sein am Ende, seine Zeit sei vorbei und dann kommen aber immer wieder neue Konzepte mit neuen Ideen. Und das vorweg: verschwinden wird […]

Weiterlesen "Kleine Kaffee-Kulturgeschichte"

Segafredo am Rindermarkt

Die ersten warmen Sonnenstrahlen locken mich in ein Straßenkaffee, genauer gesagt in das Segafredo am Rindermarkt. Hier liegt einer der ältesten Straßenzüge der Münchner Altstadt. Ursprünglich wurde dieser Straßenzug als Viehmarktplatz genutzt, wovon sich der Straßenname ableitet. Später errichteten hier vornehme Patrizier ihre Wohnhäuser. Der Rindermarktbrunnen und der Löwenturm sind nur zwei der Wahrzeichen hier. Das Segafredo gastiert in […]

Weiterlesen "Segafredo am Rindermarkt"

Toms Krapfenwochen: Pfirsich-Maracuja-Krapfen von Traublinger

Kaum ein Name ist mit dem Bayerischen und Münchner Bäckerhandwerk so eng verbunden, wie der Name Traublinger. Heinrich Traublinger war nicht nur Münchner Stadtrat, Mitglied des Bayerischen Landtags, sondern auch langjähriger Präsident der Handwerkskammer für München und Oberbayern und einer der Vizepräsidenten des Zentralverbandes des Deutschen Handwerks, sowie Funktionsträger in der Bäckerinnung. Gegründet wurde das Traditionsunternehmen im Jahr […]

Weiterlesen "Toms Krapfenwochen: Pfirsich-Maracuja-Krapfen von Traublinger"