Korfiotisches Kaffee-Tagebuch II: obere Platia und ein Platz an der Sonne

Von der unteren geht es zur oberen Platia, dem Südteil des Spianada. Auch dieser Ort spielt eine zentrale Rolle bei den jährlichen Osterfeierlichkeiten. Das höchste Fest der griechisch-orthodoxen Kirche wird auf Korfu besonders prächtig gefeiert. Hier – wie auch im gesamten Griechenland – verbringt man die Karwoche mit Fasten, Andachten und der Erwartung der Auferstehung […]

Weiterlesen "Korfiotisches Kaffee-Tagebuch II: obere Platia und ein Platz an der Sonne"

Korfiotisches Kaffee-Tagebuch II: Liston und Cricket

Die Gunst der frühen Stunde: der Liston zeigt sich im besten Foto-Licht! Dass das Gebäude an Frankreich oder Paris erinnert ist kein Zufall, stammt es doch aus der Zeit der französischen Besatzung Korfus in den Jahren 1807-1814. Der französische Ingenieur Mattie de Lesseps plante den Gebäudekomplex in Zusammenarbeit mit seinem korfiotischen Kollegen Ioannis Parmezan nach dem […]

Weiterlesen "Korfiotisches Kaffee-Tagebuch II: Liston und Cricket"

Korfiotisches Kaffee-Tagebuch II: Rückkehr nach Kerkyra V – Europa Cafe im Liston

Was für ein erster Tag! Von Frankfurt aus ging es in aller Frühe mit dem Flieger nach Korfu und mit dem Bus vom Flughafen zum Hotel. Ich habe in Gouvia „Orange Pie“ gefrühstückt, mir einen Roller gemietet und bei meinem ersten griechischen Kaffee auf der Insel Pläne geschmiedet. Dann habe ich mir den Roller geschnappt […]

Weiterlesen "Korfiotisches Kaffee-Tagebuch II: Rückkehr nach Kerkyra V – Europa Cafe im Liston"

Korfiotisches Kaffee-Tagebuch II: Rückkehr nach Kerkyra I – Spianada und die Geschichte Korfus

Das erste, was einem auffällt ist das Licht. Das scheint anders in Griechenland und auf den griechischen Inseln. Und weil das Licht besonders ist, erscheinen auch das Grün der Olivenbäume, das Blau des Himmels und des Meeres besonders. Man sagt, die griechische Landschaft sei wie keine andere und wird in drei Elemente unterteilt: Wasser, Land […]

Weiterlesen "Korfiotisches Kaffee-Tagebuch II: Rückkehr nach Kerkyra I – Spianada und die Geschichte Korfus"

Toms Kaffee-Moment: Royusch Projekt „Wöchentliche Fotochallenge“ #Ruinen

Mein vierundzwanzigster Beitrag für die Fotochallenge von ROYUSCH-UNTERWEGS. Er schreibt in seinem Blog: „Bei diesem Projekt soll des darum gehen, dass ich einmal pro Woche (Sonntags) einen Begriff vorgebe und Ihr dann die Woche über Zeit habt für Euch einen Beitrag zu erstellen und auf meinen zu verlinken; aber das kennt Ihr ja schon. Auch für dieses Projekt […]

Weiterlesen "Toms Kaffee-Moment: Royusch Projekt „Wöchentliche Fotochallenge“ #Ruinen"

Toms Kaffee-Moment: woanders

„Wenn du irgendwo auf dieser Welt leben könntest – eine Zeit lang oder auch für immer –, wo wäre das?“ Diese Frage stellt die Autorin des Blogs „Aequitas et Veritas„. Aufmerksam auf diese zweiwöchentliche „Challenge“ wurde ich durch einen Beitrag meine Blogger-Kollegin Kasia von Windrose.Rocks. Dort heißt es: „Alle zwei Wochen sucht sich die Autorin […]

Weiterlesen "Toms Kaffee-Moment: woanders"

Korfiotisches Kaffee-Tagebuch: „En Plo“ und Campiello, Kérkyra

Das Café in Kérkyra mit einem der schönste Ausblicke der Stadt. Die venezianische Stadtbefestigung zog sich einst die Küstenlinie entlang. Übrig davon sind das St.-Georgs- und das St.-Michaels-Tor rechts und links des von den Briten für den Gouverneur 1819 erbauten Palastes, der größte seiner Art in Griechenland nach dem Palast König Ottos I. in Athen, […]

Weiterlesen "Korfiotisches Kaffee-Tagebuch: „En Plo“ und Campiello, Kérkyra"