„Goldener Teig“ – griechische Momente aus der Tiefkühltruhe

Wenn man ein Land so liebt, wie ich Griechenland, dann versucht man so oft wie möglich die gemachten Urlaubserinnerungen wieder aufleben zu lassen. Man kann sich Filme ansehen, in Fotoalben blättern, oder wie ich, Kaffee aus dem Sehnsuchtsland trinken. So richtig rund wird die Sache aber erst, wenn man über den reinen Kaffeegenuss hinaus auch […]

Weiterlesen "„Goldener Teig“ – griechische Momente aus der Tiefkühltruhe"

Griechische Kaffee-Momente: Tom und der Palast des Phäakenkönigs III

Nun, wer soll Dein Herzblatt sein? Ist es Paleokastrítsa mit der stolzen Festung Angelókastro? Oder das freundliche Kassiópi mit der byzantinischen Burg und den im Meer verborgenen Ruinen? Oder doch Paleópolis, die alte, versunkene Stadt mit der Mäuseinsel. Es gibt eine Antwort. Und sie ist nicht nur das Ergebnis des ersten Augenscheins, sie ist das […]

Weiterlesen "Griechische Kaffee-Momente: Tom und der Palast des Phäakenkönigs III"

Griechisches Bougatsa-Frühstück

Knuspriger Blätterteig gefüllt mit einer leckeren Gries-Creme und mit Zimt und Puderzucker bestäubt oder mit süßem Honig überzogen. Wann immer ich morgens etwas etwas ganz besonderes Frühstücken wollte, dann kam eigentlich nur eines in Frage: das Bougatsa! Ob auf der Terrasse der Patisserie Ariston in der Altstadt von Kos am Platia Elephterias zwischen Markthalle und […]

Weiterlesen "Griechisches Bougatsa-Frühstück"

Korfiotisches Kaffee-Tagebuch: Café Dolce, Paleokastrítsa & Odysseus

Ich kehre nach Lakónes zurück, zwangsläufig, gibt es doch keine direkte Verbindung von Angelókastro nach Paleokastrítsa. Letzteres bedeutet übrigens so viel wie „alter Burgplatz“, was sich auf die in Sichtweite thronende Festung beziehen soll. Oder gab es hier in grauer Vorzeit etwa schon eine Burg? Ich komme gleich dazu. Jetzt bin ich natürlich am anderen […]

Weiterlesen "Korfiotisches Kaffee-Tagebuch: Café Dolce, Paleokastrítsa & Odysseus"

Korfiotisches Kaffee-Tagebuch: Bakalokafenio Michalas Kostas, Lakónes

Zügig geht es voran, auf der Bundesstraße 24, der Paleokastritsas. Diese Verbindung zwischen Kérkyra und dem Hafen im Westen Paleokastrítsa muss es schon in der Antike gegeben haben. Beide Orte existieren schon seit Ewigkeiten. Und da beides Hafenstädte waren, dürften sie auch über Land verbunden gewesen sein. Doch bevor es an die Küste geht biegen […]

Weiterlesen "Korfiotisches Kaffee-Tagebuch: Bakalokafenio Michalas Kostas, Lakónes"