Korfiotisches Kaffee-Tagebuch: Bakalokafenio Michalas Kostas, Lakónes

Zügig geht es voran, auf der Bundesstraße 24, der Paleokastritsas. Diese Verbindung zwischen Kérkyra und dem Hafen im Westen Paleokastrítsa muss es schon in der Antike gegeben haben. Beide Orte existieren schon seit Ewigkeiten. Und da beides Hafenstädte waren, dürften sie auch über Land verbunden gewesen sein. Doch bevor es an die Küste geht biegen […]

Weiterlesen "Korfiotisches Kaffee-Tagebuch: Bakalokafenio Michalas Kostas, Lakónes"

Korfiotisches Kaffee-Tagebuch: „Emeral“ Bakery, Pastry, Café

Ein neuer Tag mit mäßigen Wetteraussichten. Am Abend vorher das üblich Drama bei den Nachrichten: der Meteorologe zeigt mit sorgenvoller Mine auf die große, schwarze Wolke über Korfu, diesmal entdecke ich einen fiesen Blitz in der Grafik, ich glaube sogar zu sehen, wie er leicht mit dem Kopf schüttelt. Tatsächlich ist der Tag zwar grau, […]

Weiterlesen "Korfiotisches Kaffee-Tagebuch: „Emeral“ Bakery, Pastry, Café"

Korfiotisches Kaffee-Tagebuch: Coffee Island, Plateia Georgiou Theotoki

Dieser Platz könnte die späte Rache eines ehemaligen römischen, venezianischen oder italienischen Besatzers, sieht er doch so aus, als hätte man den chaotischsten und verkehrsreichsten Platz aus Mailand mutwillig in diesen sonst friedlichen Ort verpflanzt. Wie schon erwähnt sind die Autofahrer hier deutlich – höflich ausgedrückt – sportlicher und agiler, als ich es auf Kos […]

Weiterlesen "Korfiotisches Kaffee-Tagebuch: Coffee Island, Plateia Georgiou Theotoki"

Korfiotisches Kaffee-Tagebuch: Benitses, Moraítika, Nótos, Lefkími & Cube

Über die „Epar.Od. Vrionis-Agiou Nikolaou“ geht es am der Küste Richtung Süden. Das Problem des Chronisten: entlang des Wegen oder oft nur wenige hundert Meter von der Hauptstraße entfernt befinden sich pittoreske Bergdörfer oder belebte kleine Häfen und Orte, mit schmalen Stränden direkt vor der Türe. Kein Wunder, dass gerade dieser Küstenabschnitt auch bei Pauschaltouristen […]

Weiterlesen "Korfiotisches Kaffee-Tagebuch: Benitses, Moraítika, Nótos, Lefkími & Cube"

Korfiotisches Kaffee-Tagebuch: Achilleion II – welcher Achill ist der Richtige?

Wenn man Kérkyra auf der 25, der EO Kerkiras Achillou, verlässt, wird das Achilleion auf Wegweisern groß ausgewiesen, als wäre es eine Großstadt wie Athen oder Thessaloniki. Durch eine grüne Ebene Richtung Süden geht es auf einer gut ausgebauten Landstraße und sogar die LKW haben genügend Platz zum Überholen. Schon nach wenigen Kilometern zweigt die […]

Weiterlesen "Korfiotisches Kaffee-Tagebuch: Achilleion II – welcher Achill ist der Richtige?"

Korfiotisches Kaffee-Tagebuch: Achilleion I – von Helden und Göttern

Wer war Achill? Der gestrauchelte, der leidende Kämpfer? Oder der siegreiche Held? Für die Griechen ist er schon immer unentbehrlich gewesen, war ihnen doch geweissagt worden, dass ohne seine Teilnahme am Trojanischen Krieg wäre dieser nicht zu gewinnen. Und sie siegten – obwohl Achilles starb! Ohne Götter und Helden geht es eben nicht. Ein Griechenland-Urlaub […]

Weiterlesen "Korfiotisches Kaffee-Tagebuch: Achilleion I – von Helden und Göttern"

Korfiotisches Kaffee-Tagebuch: Loukoumades der Bäckerei Stazei Meli

Nur etwa zwei Ecken entfernt vom Café Bristol liegt der Plateia Dimarchiou, ein Platz, der nicht nur Raum für einen kleinen Markt bietet, der hier von Zeit zu Zeit abgehalten wird, sondern auch eine Art erweiterten Außenbereich für die Lokale darum herum bietet. Hier suche ich – nach einer Empfehlung meines ADAC-Reiseführers – die erste […]

Weiterlesen "Korfiotisches Kaffee-Tagebuch: Loukoumades der Bäckerei Stazei Meli"