Kleine Kaffee-Kulturgeschichte X – Blütezeit des Kaffeehauses

Ja, wann war sie wohl, die große Blütezeit der Cafés? Offenbar erkennt man sie nur an ihrem Niedergang. Regelmäßig wird der Untergang der ganzen Branche beschworen, wenn ein bestimmter Typus Kaffeehaus als kulturelles Leitmotiv ausgedient hat. So bekommt man immer, das Gefühl, für das wahre Café nur um wenige Jahre zu spät geboren worden zu […]

Weiterlesen "Kleine Kaffee-Kulturgeschichte X – Blütezeit des Kaffeehauses"

Toms Kaffee-Erinnerung: Überstürzter Neumann im Katzung

Hatten Sie schon einmal einen Überstürzten Neumann? Neumann war Stammgast in der Wiener Kaffeehaus-Institution Herrenhof. Ob er öfters in Eile war kann ich nicht sagen. Der Name bezieht sich darauf, dass Schlagobers in der leeren Kaffeeschale mit einem doppelten Mokka überstürzt wird. Dabei kommt das Mokka-Aroma sehr elegant durch die kalte Sahne zum Vorschein. Eine klassische und leckere und typisch wienerische Kaffeehaus-Spezialität. Genossen […]

Weiterlesen "Toms Kaffee-Erinnerung: Überstürzter Neumann im Katzung"

Wiener Kaffeehäuser servieren Wiener Wasser

Wiener Wasser unterstützt in Kooperation mit der Fachgruppe Kaffeehäuser 230 Gastronomiebetriebe mit rund 15.000 Kaffeehausgläsern. Wiener Wasser setzt damit ein Zeichen der Solidarität für die Wiener Kaffeehäuser. Der zuständige Wiener Stadtrat Jürgen Czernohorszky begrüßt die Kooperation: „Wien und das Kaffeehaus gehören einfach zusammen. Genauso wie das beste Trinkwasser aus den Alpen zu Wien und zum […]

Weiterlesen "Wiener Kaffeehäuser servieren Wiener Wasser"

Wien öffnet: drei besondere Cafés entlang der Ringstraße

Während hierzulande bei wechselndem Wetterglück und niedrigen Temperaturen nur die Außengastronomie öffnen darf, ist man in Wien schon ein Stück weiter. In Verbindung mit einem strengen Hygienekonzept sind in Wien Café- oder Restaurantbesuche wieder möglich. Heute schauen wir uns drei Wiener Cafés an der Ringstraße im 1. Wiener Gemeindebezirk mit besonderem Ambiente etwas näher an, […]

Weiterlesen "Wien öffnet: drei besondere Cafés entlang der Ringstraße"

Wien öffnet: der erste Kaffee im Kaffeehaus

Sie waren wahrscheinlich unter den Ersten, die nach mehr als sechseinhalb Monaten Corona-bedingter Pause wieder ins Café gegangen sind. Vergangene Woche haben Wiens Bürgermeister Michael Ludwig und der Wiener Wirtschaftskammerpräsident Walter Ruck anlässlich der Öffnungen in der Gastronomie das älteste Kaffeehaus Wiens, das Café Frauenhuber in der Himmelpfortgasse, in der Inneren Stadt besucht. Kaum ein […]

Weiterlesen "Wien öffnet: der erste Kaffee im Kaffeehaus"

Uns fehlt der „Dritte Ort“ – Bayern will öffnen!

Die Corona-Pandemie verändert unseren Alltag, für manche von uns sogar drastisch. Immer wieder diskutiert wird die dramatische Lage der Gastronomie. Dabei geht es nicht nur um Ernährung oder Kaffee, es fehlt uns ein wichtiger Teil unseres Lebens. Es fehlt der „Dritte Ort“. Der Begriff Dritter Ort, in englisch „third place“ oder seltener auch „great good place“ genannt, umschreibt in […]

Weiterlesen "Uns fehlt der „Dritte Ort“ – Bayern will öffnen!"

Warum Josef Hader im Kaffeehaus zwei Kaffee bestellt

Das Kaffeehaus – es gehört zu Wien wie der Stephansdom, das Riesenrad am Prater, der Heurige und der grantelnde Taxler. Das Kaffeehaus, UNESCO-Weltkulturerbe zum Anfassen, Riechen, Schmecken und vor allem zum Trinken. Das Kaffeehaus, zweites Wohnzimmer, Kontaktbörse, Büro, Arbeitsplatz, Existenzgrundlage, Ruhepol, Tradition und ein Stück Heimat. Doch dem Kaffeehaus geht es gerade schlecht. „Die Corona-Krise, […]

Weiterlesen "Warum Josef Hader im Kaffeehaus zwei Kaffee bestellt"

Kleine Kaffee-Kulturgeschichte XIII – Das Wiener Kaffeehaus

Hört man Kaffeehaus, denkt man fast automatisch an Wien oder Österreich. Zu recht, ist das Nachbarland doch ganz vorne dabei, wenn es um Kaffeekultur geht. Die Wiener Kaffeehauskultur gehört seit 2011 zum immateriellen Kulturerbe der UNESCO. Im „Nationalen Verzeichnis des immateriellen Kulturerbes in Österreich“ steht: „Die Tradition der Wiener Kaffeehauskultur reicht bis an das Ende […]

Weiterlesen "Kleine Kaffee-Kulturgeschichte XIII – Das Wiener Kaffeehaus"

Kleine Kaffee-Kulturgeschichte X – Blütezeit des Kaffeehauses

Ja, wann war sie wohl, die große Blütezeit der Cafés? Offenbar erkennt man sie nur an ihrem Niedergang. Regelmäßig wird der Untergang der ganzen Branche beschworen, wenn ein bestimmter Typus Kaffeehaus als kulturelles Leitmotiv ausgedient hat. So bekommt man immer, das Gefühl, für das wahre Café nur um wenige Jahre zu spät geboren worden zu […]

Weiterlesen "Kleine Kaffee-Kulturgeschichte X – Blütezeit des Kaffeehauses"