Samiotisches Kaffee-Tagebuch: Pagondas und Pirgos Sarakinis

Pagondas liegt inmitten dichter Olivenhaine. Es gilt als das ladochori, das Öldorf der Insel. Das Dorf liegt ähnlich einem Amphitheater malerisch an den südöstlichen Ausläufern des Berges Bournias, der als südlicher Teil noch zum Ambelos-Gebirge gehört und bietet einen Panoramablick nach Osten über die Ebene von Chora und die angrenzende Ägäis. Früher war das Gebiet um Pagondas sehr waldreich, allerdings haben die zahlreichen […]

Weiterlesen "Samiotisches Kaffee-Tagebuch: Pagondas und Pirgos Sarakinis"

Samiotisches Kaffee-Tagebuch: Loukoumades im Vanillia, Ireon

Loukoumades ist eine Süßspeise, die in der arabischen, griechischen, albanischen, persischen und türkischen Küche bekannt ist. Loukoumades sind Teigbällchen, die in Griechenland aus einem speziellen Hefeteig mit Zimtzusatz zubereitet und dann in Fett schwimmend frittiert werden. Zum Servieren werden sie in Zuckersirup oder Honig getränkt und mit Zimt bestreut. Den perfekten Ort zum Genießen dieser Köstlichkeit finde ich in Ireon. Genauer gesagt […]

Weiterlesen "Samiotisches Kaffee-Tagebuch: Loukoumades im Vanillia, Ireon"

Samiotisches Kaffee-Tagebuch: Spritztour nach Pythagório

Der nächste Morgen. Meine Schritte führen mich nach dem Frühstück gleich zum Rollerverleih – Nicos Rentals, Filiale Ireon. Eine 125er soll es diesmal sein. Und die bekomme ich auch und eine ausführliche Einweisung noch dazu. Tatsächlich funktioniert bei diesem Roller alles. Alle Lichter, Anzeigen und so weiter. Der Tank ist natürlich fast leer, also ist […]

Weiterlesen "Samiotisches Kaffee-Tagebuch: Spritztour nach Pythagório"