Nescafé frappé Typ Eiskaffee

Die Geschichte des Café frappé führt uns in das Jahr 1957 zurück. Auf der Internationalen Messe Thessaloniki stellte die lokale Vertriebsgesellschaft von Nestlé das Schokoladengetränk Nesquik vor, welches mittels eines Shakers zubereitet wurde. Nachdem der Vertriebsmitarbeiter Dimitrios Vakondios auf der Messe kein heißes Wasser für die Zubereitung seines Kaffees auftreiben konnte, entschied er sich einen Nescafé mit dem Shaker kalt zuzubereiten. […]

Weiterlesen "Nescafé frappé Typ Eiskaffee"

So kocht man Ellinikos Kafes!

Wer in Griechenland ist, sollte auch Kaffee trinken wie die Griechen. Schon morgens sieht man in den Kafenia oder Tavernen die Männer zusammensitzen, jeder mit einer kleinen Tasse griechischen Kaffee und einen Glas Wasser. So ein Kafenion gibt es in jedem Dorf. Es ist Café, Kiosk, Imbiss, Jobbörse, Informationsquelle und inoffizielles Rathaus in einem. Früher […]

Weiterlesen "So kocht man Ellinikos Kafes!"

Digitale Fernreise trotz Covid-19

Am Fähranleger von Iraklion, der Hauptstadt der griechischen Insel Kreta, ist gerade viel los, wWie immer, wenn gerade eine Fähre angekommen ist. An der Hauptstraße fahre ich erstmal rechts Richtung Westen, vorbei am großen Taxistand und den Ruinen der venezianischen Docks, über den Kreisel mit den Wasserfontänen und weiter an der Marina, am Yachthaven entlang, […]

Weiterlesen "Digitale Fernreise trotz Covid-19"

Meine 5 Lieblings-Kaffee-Momente

5. Der erste Kaffee nach der Grenze Ein Muss: nach der Grenze den ersten Landeskaffee trinken. In Italien ist es natürlich ein Espresso,. in Bosnien ein bosnischer Mokka. Das kann ein Café sein oder ein Rastplatz an der Autobahn, das kann in der Früh kurz nach Sonnenaufgang sein oder mitten in der Nacht. Heiß muss […]

Weiterlesen "Meine 5 Lieblings-Kaffee-Momente"

Kaffee rund um die Wiesn: Melissa Mediterranean Bakery (450 m)

Kein Platz auf der Wiesn bekommen? Es regnet und die Zelte sind überfüllt? Oder man hat gerade mehr Lust auf einen richtig guten Kaffee, statt auf Bier? Coffeenewstom verrät die besten Kaffee-Plätze rund um das größte Volksfest der Welt! Zum Beispiel die Melissa Mediterranean Bakery nur wenige Schritte von der U-Bahnstation Goetheplatz – und damit […]

Weiterlesen "Kaffee rund um die Wiesn: Melissa Mediterranean Bakery (450 m)"

Griechisches Kaffee-Tagebuch: Friends

Mit dem Roller geht es entlang der Uferpromenade und an der Kreuzritterfestung vorbei zum alten Hafen. Der Mandráki-Hafen ist einer der Verkehrs­knoten­punkte von Kos-Stadt. Von hier aus geht der Fährverkehr zu vielen Inseln des Dodekanes und nach dem türkischen Bodrum, Zahlreiche Straßencafés und Restaurants laden dazu ein, im Schatten der Bäume zu verweilen und das Treiben […]

Weiterlesen "Griechisches Kaffee-Tagebuch: Friends"

Griechisches Kaffee-Tagebuch: der allererste Café frappé auf Symi

Wann Tom seinen ersten griechischen Kaffee getrunken hat, ist nicht überliefert. Vermutlich in den 90er Jahren auf einer der Reisen nach Samos, Patmos, Mykonos und Tinos. Angenommen wird, dass es bereits kurz nach der Landung auf Samos passiert sein müsste. Leider war es zu der Zeit noch unüblich seine Getränke zu fotografieren. Das änderte sich […]

Weiterlesen "Griechisches Kaffee-Tagebuch: der allererste Café frappé auf Symi"

Mr. Gyros

Zugegeben: auf den ersten Blick kein Thema für einen Kaffeeblog. Doch der Reihe nach: nur wenige Schritte vom Harras hat ein Lokal einen neuen Pächter. Das ist nichts wirklich neues, da hier der Pächter überdurchschnittlich häufig wechselt. Zuletzt ein Sushi-Roller und davor ein Cevapcici-Brater haben ihr Glück probiert – erfolglos. Jetzt am Start „Mr. Gyros“. […]

Weiterlesen "Mr. Gyros"