Budapest: Tasse Kaffee für 600 Euro!

Nepper, Schlepper, Touristenfänger: von Abzocke im Urlaub hört man immer wieder. Ob das Taxifahrer sind, die zu Mondpreisen fahren, schrottreife Mietwägen zum Tarif eines Luxusautos, falsche Operntickets in Mailand oder Wien, Prager Schinken zu Füßen der Rathausuhr zu Wucherpreisen oder überteuerter Espresso in Venedig mit „Musika“. Derartige Berichte gibt es viele. Trotzdem dürfte diese Nachricht […]

Weiterlesen "Budapest: Tasse Kaffee für 600 Euro!"

Kaffeereise: Budapest

Osterferien und wir müssen daheim bleiben – schon wieder! Mit Verreisen ist ja wohl auch im zweiten Corona-Jahr eher nichts. Aber davon lassen wir uns die Ferienlaune nicht verderben. Wenn wir nicht selbst in die Ferne schweifen können, dann machen wir es wenigstens in Gedanken. Denn die sind ja bekanntlich frei! Also verreisen Sie mit […]

Weiterlesen "Kaffeereise: Budapest"

Kurze Kaffee-Kulturgeschichte XI – Das Hotel-Café

Kaum ein Begriff wurde so oft mit anderen Verbunden – beziehungsweise durch einen Bindestrich getrennt – wie das Café. So kennen wir das Konditorei-Café, Bäckerei-Café, Musik-Café, Senioren-Café, Reparatur-Café und Literatur-Café, das Eis-Café, Restaurant-Café, News-Café, Tage-Café, Rösterei-Café und Sport-Café, es gibt das Strick-Café, Still-Café, Mütter-Café, Bäckerei-Café und Billard-Café, oder das Museums-Café, Tanz-Café, Speise-Café, Musik-Café. Darüber hinaus […]

Weiterlesen "Kurze Kaffee-Kulturgeschichte XI – Das Hotel-Café"

Kaffeereise: Budapest

Osterferien – und wir müssen daheim bleiben. Mit Verreisen ist ja wohl erstmal eher nichts. Aber davon lassen wir uns die Ferienlaune nicht verderben. Wenn wir nicht selbst in die Ferne schweifen können, dann machen wir es wenigstens in Gedanken. Denn die sind ja bekanntlich frei! Also verreisen Sie mit mir an einige der schönsten […]

Weiterlesen "Kaffeereise: Budapest"

Kleine Kaffee-Kulturgeschichte

Was ist ein Café? Als ich vor knapp drei Jahren diese Frage hier zum ersten Mal stellte, da war alles klar. Oder etwa nicht? Immer wieder hört und liest man, das Café sein am Ende, seine Zeit sei vorbei und dann kommen aber immer wieder neue Konzepte mit neuen Ideen. Und das vorweg: verschwinden wird […]

Weiterlesen "Kleine Kaffee-Kulturgeschichte"

Meine 5 Lieblings-Kaffee-Momente

5. Der erste Kaffee nach der Grenze Ein Muss: nach der Grenze den ersten Landeskaffee trinken. In Italien ist es natürlich ein Espresso,. in Bosnien ein bosnischer Mokka. Das kann ein Café sein oder ein Rastplatz an der Autobahn, das kann in der Früh kurz nach Sonnenaufgang sein oder mitten in der Nacht. Heiß muss […]

Weiterlesen "Meine 5 Lieblings-Kaffee-Momente"

Kaffeepause im Gresham Palace, Budapest

Wenn das New York kávéház der Treffpunkt der Literaten der ungarischen Hauptstadt war und das Café Gerbeaud der des Bürgertums, dann war das Gresham-Kaffeehaus das Wohnzimmer der Avantgarde. Der ursprünglich neoklassizistische Bau wurde Anfang des 20. Jahrhunderts durch einen Prunkbau im Jugendstil ersetzt und zum Budapester Sitz der Londoner Versicherungsgesellschaft The Gresham. Die suchte sich […]

Weiterlesen "Kaffeepause im Gresham Palace, Budapest"

Baross Ètterem – das Bahnhofscafé vom Budapest Keleti pályaudvar

Budapest Keleti pályaudvar – der Ostbahnhof der ungarischen Hauptstadt – ist der wichtigste. Denn hier fahren die internationalen Fernzüge ein, wie die Railjet-Verbindungen aus München, Zürich oder Wien. Errichtet im Neorenaissancestil und 1884 eröffnet galt er lange Zeit als einer der modernsten Bahnhöfe Mitteleuropas. 1998/99 wurde der Bahnhof restauriert und ans Metro-Netz angeschlossen. Etwa um diese […]

Weiterlesen "Baross Ètterem – das Bahnhofscafé vom Budapest Keleti pályaudvar"

Dem Kaffee einen Tempel! – Das New York kávéház in Budapest

Schon das Gebäude des New York Palace beeindruckt. Statt eines Hotels könnte es auch ein Ministerium oder ein Parlament beherbergen. Aber es war keine Regierung, die New York Life Insurance Company ließ zu Beginn der 1890er Jahre an der heutigen Adresse Erzsébet körút 9–11, im VII. Budapester Bezirk Erzsébetváros dieses prunkvolle Gebäude errichten. Entworfen wurde der Bau vom ungarischen Architekten Alajos […]

Weiterlesen "Dem Kaffee einen Tempel! – Das New York kávéház in Budapest"