Mehr Wertschöpfung für Afrika

Obwohl Afrika ein Viertel der fruchtbaren Böden hat, ist der Kontinent Nahrungsmittel-Netto-Importeur. Kein Wundern denn die Agrarmärkte Ost- und Westafrikas werden überschüttet mit hochsubventionierten, billigeren Agrarprodukten aus der EU. Diese Produkte der EU, zumeist Überproduktionen, wie zum Beispiel Dosentomaten, oder Produktionsabfälle, wie Hänchenbeine und – Flügel, werden in Afrika so billig angeboten, dass sich vielerorts […]

Weiterlesen "Mehr Wertschöpfung für Afrika"

Rewe stellt zu 100 Prozent auf zertifizierten Kaffee um

Die Rewe Group setzt sich für nachhaltigen Kaffeeanbau ein: Mit der Umstellung aller Eigenmarken auf 100 Prozent zertifizierten Kaffee bis Ende 2020 verpflichtet sich Rewe zu einer Verbesserung der sozialen, ökologischen und ökonomischen Bedingungen im Kaffeeanbau beizutragen. Bereits heute sind nach Konzernangaben knapp 70 Prozent des Eigenmarkenkaffee-Sortiments bei Rewe und Penny Rainforest-Alliance- oder UTZ-zertifiziert oder […]

Weiterlesen "Rewe stellt zu 100 Prozent auf zertifizierten Kaffee um"

So entsteht der Kaffee-Preis

Erstmal: den Kaffee-Preis gibt es nicht! Da spielen Qualität und Sorte eine zu große Rolle. Trotzdem ist immer wieder vom Weltmarktpreis die Rede. Ein genauer Blick auf dessen Zusammensetzung lohnt sich, will man den Kaffeehandel besser verstehen. Schon direkt nach der Ernte ist der Preis verschiedensten Faktoren unterworfen. Das beginnt bei der Qualität der Kaffeesorte. […]

Weiterlesen "So entsteht der Kaffee-Preis"

Nepal: Kaffee als Wirtschaftsfaktor

In der Region um die nepalesische Hauptstadt Katmandu ist die schwarze Bohne mittlerweile ein echter Exportschlager. Bewegte man sich auf dem internationalen Markt bisher mehr schlecht als recht mit vier Tonnen, so hat die Situation im vergangenen Jahr eine geradezu verblüffende Wendung genommen. Ganze dreizehn Tonnen, also mehr als das Dreifache der bisherigen Menge, fanden […]

Weiterlesen "Nepal: Kaffee als Wirtschaftsfaktor"

Sechs Gründe für Fairchain

Im Fairchain-Prozess werden die Erzeuger dazu ermutigt und befähigt, das komplette Produkt umzusetzen – im Kaffeegeschäft bedeutet dies das Rösten, Verkosten und Verpacken. Das schafft neue Arbeitsplätze, verbesserte Infrastrukturen, höhere Einkommen und eine stärkere Identifikation der Erzeuger mit dem hergestellten Produkt – in Konsequenz damit auch eine Qualitätssteigerung des Produkts. Durch den Direkthandel mit den […]

Weiterlesen "Sechs Gründe für Fairchain"

Steuerbefreiung für fairen Kaffee?

Mit voller Unterstützung reagiert Dieter Overath, Vorstandsvorsitzender von TransFair e.V. (Fairtrade Deutschland), auf die Forderung von Bundesminister Gerd Müller, die Kaffeesteuer für fair gehandelten Kaffee abzuschaffen: „Wir sind erfreut, dass der Minister unsere Petition zur Abschaffung der Kaffeesteuer auf fair gehandelten Kaffee geprüft und für umsetzbar eingeschätzt hat. Dass Gerd Müller unsere Forderung jetzt an […]

Weiterlesen "Steuerbefreiung für fairen Kaffee?"