Olbia: Altstadt und Mary Café

Seitdem die Phönizier in Olbia ihre Handelsniederlassung errichteten, gaben sie die Herren der Stadt quasi die Klinke in die Hand: die namensgebenden Griechen, Punier, Etrusker und Römer, Byzanz, Pisa, Sizilien und Spanien, später noch Österreich, Piemont und Italien, nur die Sarden scheinen selbst nur selten Besitzer ihrer Insel gewesen zu sein. Heute ist Sardinien eine […]

Weiterlesen "Olbia: Altstadt und Mary Café"

Olbia: San Simplicio und die Pasticceria Latte e Miele

Hinter dem Bahnhof steht etwas erhöht über der Stadt die romanische Basilika San Simplicio, benannt nach dem mutmaßlich ersten Bischof und Märtyrer der Insel. Der Vorgängerbau der ehemaligen Kathedrale war eine byzantinische Kirche, errichtet um das Jahr 600 und wie damals üblich über einem Heiligtum der Vorgängerreligion, in diesem Fall ein Tempel aus römischer Zeit und einer […]

Weiterlesen "Olbia: San Simplicio und die Pasticceria Latte e Miele"

Café am Memminger Platz

Lange Zeit war der Memminger Platz eine ungeordnete Fläche an der westlichen Seite des S-Bahnhofes Moosach. Jetzt ist er ein wichtiger Verkehrsknotenpunkt und eine Haltestelle, an der viele Menschen täglich umsteigen. Mit der Inbetriebnahme der U-Bahnlinie U3 Nord nach Moosach im Dezember 2010 hat die Bedeutung des Platzes für Pendler deutlich zugenommen. Doch neben seiner […]

Weiterlesen "Café am Memminger Platz"

Rund um Nymphenburg: Café Paul Isaak am Schlosskanal

Der Nymphenburger Kanal gehört zu den markantesten Sichtachsen Münchens. Im Sommer kann man hier vorzüglich flanieren, im Winter Schlittschuhlaufen – und beides mit Blick auf das Schloss. Gesäumt wird das Kanalufer von den beiden Auffahrtsalleen, der nördlichen und der südlichen, mit ihren herrschaftlichen Gebäuden und Villen. Die Gegend beiderseits des von den Auffahrtsalleen flankierten östlichen […]

Weiterlesen "Rund um Nymphenburg: Café Paul Isaak am Schlosskanal"

Rund um Nymphenburg II: Schlosscafé im Palmenhaus

Neben dem Schloss ist natürlich der Schlossgarten ein Hingucker. Mehr noch: in den weitläufigen Anlagen kann man Stunden verbringen und immer wieder etwas Neues entdecken. Direkt hinter dem Schloss der streng geometrische Französische Garten aus dem achtzehnten Jahrhundert. Hier stehen noch zwölf von ursprünglich sechzehn griechischen Gottheiten, vier wurden während einer Umgestaltung an die Kaskade […]

Weiterlesen "Rund um Nymphenburg II: Schlosscafé im Palmenhaus"

Rund um Nymphenburg I: Schreibwaren am Schloss Café

München hat – neben Oktoberfest, Hofbräuhaus und Weißwurst – eine ganz besondere Sehenswürdigkeit: das Schloss Nymphenburg. Kaum zu glauben, dass Schloss und Park damals sprichwörtlich in die Pampa gebaut wurden. Auf alten Gemälden sieht man fern am Horizont die Stadt München, damals zwei Stunden vom Schloss entfernt. Rechts und links lagen die Dörfer Untermenzing und […]

Weiterlesen "Rund um Nymphenburg I: Schreibwaren am Schloss Café"