YES! we’re OPEN – neuer Lavazza Kalender 2023

In jedem Jahr ist die Präsentation des Lavazza Kalenders ein ganz besonderes Highlight. Ende Oktober durfte das deutsche Publikum die neueste Ausgabe des berühmten Kunstprojektes in der Hansestadt kennenlernen. Der italienische Kaffeeröster stellte den Kalender mit dem Titel YES! we’re OPEN im eeden Hamburg den geladenen Gästen und Medienvertretern vor. Die Fotografien stammen diesmal von der kalifornischen Künstlerin Alex Prager. Sie inszenierte Bars und Cafés als atmosphärische Treffpunkte mit einzigartigem Flair. Auf der ganzen Welt bringen diese Orte Menschen zusammen und zelebrieren eine offene Gesellschaft ohne Vorurteile und Trennlinien. Susanne Wege, Geschäftsführerin von Luigi Lavazza Deutschland und Lavazza Kaffee Österreich, führte durch den Abend. Und auch Francesca Lavazza, Vorstandsmitglied der Lavazza Group, ließ es sich nicht nehmen, persönlich vor Ort zu sein. Passend zum Motto des Kalenders, erläuterte der deutsche Schauspieler und Speaker Brix Schaumburg seine Vision einer bunten und diversen Zukunft. Für das Catering sorgte Sebastian Junge mit seinem Team von Wolfs Junge.

Der Lavazza Kalender feiert mit dieser Ausgabe noch ein weiteres Jubiläum. Seit 10 Jahren fokussiert er sich auf das Thema Nachhaltigkeit, für das sich Lavazza seit jeher höchst leidenschaftlich engagiert. Passend dazu setzt sich der Designer Fabio Novembre mit seinem Buch YES! we’re OPEN mit Lavazzas sozialer und ökologischer Nachhaltigkeitshistorie auseinander. Dazu begibt er sich, zusammen mit vielen weiteren Künstlern, auf eine poetische Weltreise, die in Turin beginnt und in Los Angeles endet.

Unter der kreativen Leitung der Agentur Armando Testa entstand ein fotografisches Meisterwerk, das den Kaffee als soziales Getränk unserer Zeit in den Fokus rückt. Der preisgekrönten Fotografin Alex Prager gelingt in YES! we’re OPEN ein detaillierter Blick auf die traditionsreichen Orte, die Menschen auf der ganzen Welt mit offenen Armen empfangen und verweilen lassen. Gerade in einer unsicheren Phase voller Umbrüche, welche wir durch die Pandemie erlebten, gewinnen Cafés und Bars an Bedeutung. Diese so eigene Wärme interpretiert Prager in ihrem typischen Stil. Voller Neugier lässt sich die Künstlerin auf die individuelle Schönheit der Menschheit in allen Facetten ein. In Cafés und Bars, den Wurzeln des italienischen Kaffees, dürfen wir im wahrsten Sinne des Wortes ankommen. Wir werden nicht beurteilt und in Kategorien eingeordnet. Dank dieser kompromisslos weltoffenen Haltung fungieren Cafés und Bars als Orte unerwarteter Begegnungen. Alex Prager ist mittendrin und lässt uns fremden Menschen ganz nah sein. In diesem Ambiente – umgeben von aromatischem Kaffeeduft – geschieht gelebte Inklusion.

„Auch nach über 30 Jahren überrascht dieses einzigartige Projekt jedes Jahr erneut Kunstliebende und Kaffee-Fans auf der ganzen Welt. Denn die Sprache der Kunst ist eine universelle Kraft, die Menschen verbindet und große Dinge anstoßen kann“, erklärt Susanne Wege. „Soziale Verbindungen schaffen auch der Kaffee und die Orte, an denen er getrunken wird. Weltweit betrachtet, aber auch bei uns in vielen lokalen Cafés, Bars und Restaurants. YES! we’re OPEN lautet darum die diesjährige Botschaft. Wir sind offen für ALLE – ohne Wenn und Aber, ohne Vorurteile. Inklusiv und divers. Wir heißen Veränderungen willkommen und nutzen das enorme Potenzial des Wandels für eine bessere Gesellschaft. Sich für Neues zu öffnen – das liegt Lavazza schon immer sehr am Herzen.“

Alex Pragers filmhafte Inszenierungen wühlen auf und lassen uns zweimal hinschauen. Sie bedient sich dabei der Bildsprache Hollywoods und webt Stilrichtungen des Arthouse- und Genrekinos der 50er Jahre in ihre Werke ein. Pragers Kompositionen sind bis ins letzte Detail ausgearbeitet. Lavazza hätte die international erfolgreiche Fotografin für das diesjährige Kunstprojekt nicht besser auswählen können. Das Unternehmen möchte mit dem neuen Kalender sensibilisieren und sich für einen gesellschaftlichen Wandel einsetzen. Fest steht: Für ein diverses und inklusives Miteinander müssen Etiketten und Hierarchien fallengelassen werden. Und auch Lavazzas Unternehmensphilosophie ist geprägt von Wertungsfreiheit und Wertschätzung. Mit Hilfe der Kunst ruft der der neue Kalender YES! we’re OPEN darum zu mehr Mut und Toleranz auf.

„Wir sehnen uns nach Gemeinschaft und Geselligkeit. Cafés und Bars sind das social liquid unserer Generation“, bringt es Francesca Lavazza auf den Punkt. „Der neue Lavazza Kalender ist in der Lage, diese universelle und aktuelle Botschaft auf kreative Weise zu vermitteln und er manifestiert unsere Werte und unser Engagement. So gelingt es ihm, den Zeitgeist einer ganzen Gesellschaft zu spiegeln.“ Mit dem neuen Lavazza Kalender 2023 setzt das Unternehmen erneut Maßstäbe. Lavazza schafft aus Kunst und Kaffee eine kraftvolle Symbiose, die zum Umdenken motiviert. Die Reise zu einer gerechteren Welt geht weiter.

Bildrechte: Alex Prager/Lavazza, Roland Herzog/Luigi Lavazza Deutschland GmbH, Alex Prager/Lavazza, Luigi Lavazza Deutschland GmbH; Quelle: ots/obs, Luigi Lavazza Deutschland GmbH, Original-Content von: Luigi Lavazza Deutschland GmbH, übermittelt durch news aktuell.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..