Toms Kaffee-Erinnerung: Café Wagner Konditorei in Gmund am Tegernsee

Da war er also, einer dieser letzten sonnigen Herbsttage mit T-Shirt-Wetter. Ein schöner Sommer endet triumphal mit einem großen Finale! Grund genug sich ein Bayernticket zu kaufen und früh mit der BOB, der Bayerischen Oberlandbahn, an den Tegernsee zu fahren. Erster Halt: Gmund. Im schönen, historischen Bahnhof versorgt mich das Fremdenverkehrsamt mit einem Busfahrplan. Den werde ich heute noch brauchen!

20191026_100239.jpg

Doch noch nötiger brauche ich jetzt ein Frühstück. Gut, dass direkt neben dem Bahnhof das alteingesessene Café Wagner, natürlich mit eigener Konditorei und viel verlockendem Süßkram. Mir stand der Sinn so früh am Morgen – das Café öffnet auch am Samstag schon um 08:00 Uhr – aber eben nach etwas mehr bodenständigem: kleines Frühstück mit einer Tasse Seeberger Kaffee, einer Semmel, Butter und Marmelade.

20191026_101742.jpg

Das Café selbst ist leicht alpenländisch eingerichtet. Vor einigen Jahren hätte ich so ein Café noch eher gemieden, heute weiß ich ihre gediegene Atmosphäre zu schätzen! Die klassisch gekleidete Servierdame ist flink, freundlich und dabei humorvoll. Gerade Stammgäste scheinen ihre lockere und doch professionell-verbindliche Art zu schätzen. Die Semmel ist resch und frisch, der Kaffee heiß und aromatisch. Doch was ist eigentlich ein Seeberger Kaffee?

20191026_101048.jpg

Gewürze, Früchte, Kaffee, Tee: Als der Ulmer Kaufmann Christoph Seeberger 1844 seinen Kolonialwarenhandel gründete, kam der exotische Genuss aus Übersee über das Meer, auf der Donau oder über Land bis in die Ulmer Pfluggasse. Mitte des 19. Jahrhunderts erlebt der Kaffee durch erschwinglichere Preise einen regelrechten Boom und eroberte Küchen und Tassen auch weniger wohlhabender Bürger. Seebergers Sohn Friedrich erkannte diese Chance und röstete fortan in eigener Kaffeegroßrösterei den Seeberger Kaffee in bester Lage am Ulmer Marktplatz. Heute ist Seeberger eine moderne Rösterei, die Wert auf Nachhaltigkeit legt. Das weit bekanntere Produkt sind allerdings Nüsse und Trockenfrüchte, die man in jedem Supermarkt findet.

20191026_105424.jpg

Im Café trudeln derweil mehr und mehr Frühstücksgäste ein. Ich allerdings muss meinen Bus Richtung Bad Wiessee erwischen. Beim hinausgehen bewundere ich noch die gut gefüllte Auslage mit Kuchen, Torten und Pralinen. Leider habe ich für meinen Nachmittagskuchen schon andere Pläne. Sollte ich aber wieder einmal hierher kommen, dann muss ich unbedingt ein Stück probieren…

Morgen: Café Schuster in Bad Wiessee!

Café Wagner, Wiesseer Straße 3-5, Gmund am Tegernsee, Bayern, Deutschland, Öffnungszeiten: täglich 08:00 – 18:00 Uhr, Sonn- und Feiertags erst ab 09:00 Uhr. Informationen über die Rösterei Seeberger stammen von der Unternehmensseite. 

2 Gedanken zu “Toms Kaffee-Erinnerung: Café Wagner Konditorei in Gmund am Tegernsee

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..