Griechische Kaffee-Erinnerung: Rhodos

Beinahe 20 Jahre musste ich Griechenland missen. 2013 war es dann endlich wieder so weit. Die erste Reise mit meiner dritten Frau führte auf die Hauptinsel der Dodekanes, der „Zwölf“. In Triánta, einer Gemeinde nahe Rhodos-Stadt, kamen wir im „Summerland“ unter, einer kleinen Anlage mit Pool und einem Kiosk – für uns hat alles super gepasst.

Beinahe ein Klassiker ist der erste Spaziergang nachdem man sein Gepäck im Zimmer untergebracht hat. Also runter zur Hauptstraße, den nächsten Supermarkt erkunden und dann natürlich direkt zum Meer. Der unserem Apartment nächstgelegene Strand war Ialysos Beach, mit Restaurants, Cafés und jeder Menge Blick auf das Meer.

DSC_0090

Beim Platz für den ersten Kaffee im Urlaub bin ich nämlich durchaus wählerisch. So fiel die Wahl auf eine gemütliche Café-Bar, die heute Blue Angel Bar heißt und nicht nur für ihren Imbiss, sondern auch für seine Cocktails beliebt ist. Dort, in der Hollywood-Schaukel, war es dann Zeit für den ersten griechischen Kaffee – natürlich mit Satz! Auf dem Rückweg habe ich gleich einen Roller gemietet. So schön es ist, durch die Ortschaften und am Strand, zu laufen, so ist der Roller die durchaus bequemere Art der Fortbewegung. Der erste Kaffee bleibt unvergessen!

Bei einem Besuch der Hauptstadt machten wir uns auf die Suche nach einem für mich ganz besonderen Ort. Die Rede ist vom Kafenion Bekir Karakusu – heute Mevlana Turkish Coffee – das mit über 400 Jahren nicht nur das älteste Kaffeehaus auf Rhodos, sondern damit automatisch auch das erste Café außerhalb des Orients ist. Es ist heute noch am originalen Platz im originalen Gebäude, welches um 1600 von türkischen Besatzern errichtet wurde. Es steht in der verwinkelten Altstadt von Rhodos mitten im Basarviertel in der Odos Sokratous.

DSC_0312

Als wir 2013 Rhodos besuchten fanden wir das Kafenion leider geschlossen vor und seine Zukunft war ungewiss. Inzwischen haben sich junge Griechen des Lokals angenommen und es behutsam renoviert. Dabei soll es seinen ursprünglichen Charme behalten haben. Mir blieb damals nichts anderes übrig, als ins Café schräg gegenüber zu gehen. Mangel an Cafés gibt es in der historischen Altstadt von Rhodos beileibe nicht! Vielleicht verschlägt es mich ja wieder einmal dorthin. Dann ist ein Besuch im Mevlana Turkish Coffee natürlich Pflicht.

Nicht weit von hier ist der Palast des Großmeisters und die berühmte Ritterstraße. Überhaupt kommen auf Rhodos Kulturfans auf ihre Kosten. Über der Stadt thront auf dem Mount Smith die Akropolis mit Tempel, Theater und Stadion, in der Stadt gibt es das Ritterviertel und man stolpert praktisch bei jedem Schritt über die Geschichte. Über die Insel verteilt gibt es Tempel, Kirchen und Burgen, darunter die Festung von Lindos, die eine Tempelruine praktisch in das Burgensemble integriert hat und vieles mehr.

DSC_0724

Ein Kaffee ist mir noch in besonderer Erinnerung: In dem bei Kite-Surfern bekannten Städtchen Kremasti hatten wir am Tag vor unserem Abflug das Grande Classico Cafe entdeckt. Schon die Inneneinrichtung hebt sich deutlich von den übrigen Cafés der Insel ab: ein Stilmix aus Klassik und Moderne. Vergoldeter Stuck an der bemalten Decke, weiße Säulen, roter Samt, Tische und Stühle in hellem Holz auf weiß gefliestem Boden.

Trotz der stellenweise etwas gewagten Mischung wirkte der Ort edel und sogar etwas gemütlich. Orangene Stühle direkt an der Straße, dahinter ein heller Wintergarten, an aparten Ecken mangelt es hier nicht. Ich habe hier einen griechischen Kaffee genossen, während der Abendverkehr einsetzte. Im Internet wird das gute Essen gelobt. Öffnungszeiten oder ein Beleg dafür, dass das Grande Classico Cafe heute noch existiert, finden sich leider nicht.

DSC_0729

Vielleicht kommt ja einer meiner Leser dort vorbei? Das Café ist in der Eleftherias Ave. 53, wenn man von Rhodos kommt, kurz nach der Kreuzung, an der die Straße nach Pastida und Psinthos abzweigt auf der linken Seite. Sollte es noch existieren – was ich hoffe – dann ist es bestimmt einen Besuch wert!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..