9-Euro-Ticket-Tours: Augsburg – Café Kaufmann im Stadtmarkt

An diesem Tag sieht es erstmal nach so gar nicht nach Ausflug aus. Ein Blick zu den Seiten der Wetterbeobachter bestätigt: dicke Gewitterwolken über dem geplanten Zielgebiet. Also doch noch mal eine Runde geschlafen. Und dann ein neues Ziel etwas näher gesucht. Ursprünglich wollte ich wieder in die Gegend von Füssen. Na gut, fahre ich halt mal in die andere Richtung: nach Augsburg!

Die Entscheidung war richtig, denn während sich im Allgäu die Gewitter entladen, wird das Wetter je weiter ich in Richtung Norden fahre immer besser. Kaum am Augsburger Hauptbahnhof angekommen, lässt sich sogar die Sonne gelegentlich sehen. Vom Bahnhof ist es nicht weit zum ersten Ziel meiner Tour: dem Augsburger Stadtmarkt.

Neu ist die Idee ja nicht. Nur unweit des heutigen Platzes gab es schon ab etwa dem Jahr 100 einen Zentralmarkt mit einer vierschiffigen Halle, in der Fleisch, Gemüse und Obst feilgeboten wurden. Im Mittelalter spezialisierten sich die Märkte und verteilten sich über das ganze Stadtgebiet. Neben dem Perlach verkauften Händler ihren Fisch. Um den Augustusbrunnen wurden Eier, Butter und Schmalz angeboten. Wein gab es am Ulrich, Brot vor St. Moritz, Gemüse in der Karolinenstraße. Straßennamen wie Fischmarkt oder Obstmarkt erinnern heute daran, wo welche Waren verkauft wurden.

Schon im 19. Jahrhundert wünschte man sich einen zentralen Stadtmarkt, realisiert wurde er allerdings nicht. So blieb der Markt ein Wunsch, bis 1925 die Stadt Augsburg die ehemalige Lotzbeck’sche Tabakfabrik kaufte. Das Areal eignete sich für einen zentralen Stadtmarkt, denn: Das Grundstück lag im Zentrum, der Fleischmarkt ließ sich in die Ex-Produktionsstätten der Fabrik integrieren, die Freiflächen boten Platz für viele Händler und verschiedene Ämter der Stadtverwaltung konnten mit ihren Büros auf das Gelände ziehen. Der Umbau dauerte 5 Jahre und kostete 2,7 Millionen Reichsmark.

Heute sind auf dem Augsburger Stadtmarkt 104 Geschäfte angesiedelt. Markt teilt sich in eine Fleischhalle und eine Viktualienmarkt auf, dazu kommen die Gassen: Fischgasse, Gemüsegasse, Bäckergasse, Blumengasse und Obstgasse. Dazu kommt über den Markt verteilt eine Imbiss-Gastronomie, in der von der Bratwurst über Falafel und Gyros bis zu Pizza und Pasta Speisen aus mittlerweile aller Herren Länder angeboten werden.

Einige Händler betreiben ihren Marktstand als Filiale zu ihrem bestehenden Hauptgeschäft, was den Umstand erklärt, dass nicht alle Händler an jedem Markttag geöffnet haben. Jeden Tag geöffnet hingegen hat das Café Kaufmann an der Freifläche um den Marktbrunnen – und das von Montag bis Samstag von 9:30 bis 18:00 Uhr. Ich suche mir einen der raren freien Plätze. Inzwischen ist die Sonne fast Dauergast, weshalb die schattenspendenden Schirme, die nun aufgespannt werden, höchst willkommen sind. Hier sitze ich also, beobachte das bunte Markttreiben und sinne nach weiteren Taten.

Eine Extra-Erwähnung ist der Chef des Cafés wert: der temperamentvolle Italiener begrüßt seine Gäste lautstark und gestenreich und fragt auch zwischendrin, ob alles in Ordnung sein, während sein Gehilfe das direkte Gegenteil davon ist. Wortkarg und mundfaul verrichtet er seinen Dienst, ohne dabei unfreundlich zu sein. Etwas bedrohlich wirkt er auf den ersten Blick, was sich aber gibt sobald man erkennt, dass er nicht nur harmlos ist, sondern im Tiefsten seines Wesens sogar freundlich. Schließlich bringt er zuverlässig alle georderten Getränke. Unschlagbar allerdings sind die beiden als Team, das gegensätzlicher kaum sein könnte. Leider muss ich weiter, sonst könnte ich hier ewig sitzen. Und bei Regen sogar drinnen…

Quellen: Wikipedia, Marktseiten.

4 Gedanken zu “9-Euro-Ticket-Tours: Augsburg – Café Kaufmann im Stadtmarkt

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..