It’s Coffee Time: in der Klamm

Als man 1983 hier die IGA plante, versuchte man so viele verschiedene Landschaftstypen wie möglich auf engstem Raum unterzubringen. Gleichzeitig dachte man dabei auch an die Nachnutzung als Park. Ein gutes Beispiel dient diese kleine „Klamm“, die an heißen Sommertagen zum Spiel- und Wasserparadies für Kinder mutiert. Wir sind hier vor allem wegen des alpin anmutenden Fotomotivs. Und für einen Kaffee-Moment…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..