Abnehmen mit Kaffee!

Die Badesaison naht und die Bikini- Beziehungsweise Badehosenfigur ist noch nicht erreicht? Kaffee kann da helfen! Aber nur, wenn man dabei auf Milch, Zucker oder gar Sirup und Sahne verzichten kann, denn diese Zusätze sind es, die den natürlichen Schlankmacher zum Dickmacher verwandeln.

Noch vor hundert Jahren wurde Kaffeesuppe vor allem von Arbeitern gegessen. Sie war billig, machte satt und dämpfte das Hungergefühl. Tatsächlich ist Kaffee ein Appetitzügler. Eine Tasse schwarzen Kaffee oder ein Espresso kann Heißhunger stoppen. Doch das ist nicht der einzige positive Effekt!

Kaffee regt des Stoffwechsel an. Damit lässt sich der Grundumsatz steigern, was in etwa einer Einsparung von 50 bis 100 Kilokalorien täglich entspricht. Gleichzeitig kurbelt Koffein die Fettverbrennung an. Diese wird auch Lipolyse genannt und sorgt dafür, dass Fette aus der Nahrung aufgespalten und zur Energieversorgung genutzt werden. Außerdem erhöht Kaffee die Körpertemperatur in Regionen mit braunem Fettgewebe, was zu einem erhöhten Energieverbrauch führt. Die Wissenschaft nennt das Endogenese.

Darüber hinaus ist Kaffee ausgesprochen kalorienarm. Gerade einmal zwei Kilokalorien auf 100 Milliliter muss sich der Kaffee anrechnen lassen. Verzichtet man jetzt noch auf kalorienhaltige Zusätze von Milch bis Sirup, dann ist Kaffee ein echtes Fitness-Getränk. Nur übertreiben sollte man es nicht! Zwei bis drei Tassen Kaffee gelten aber auch während des Abnehmens als unbedenklich. Wer seinen Magen schonen möchte, der kann zusätzlich noch auf besonders milde und säurearme Sorten zurückgreifen. Damit ist Abnehmen mit Genuss praktisch keine Grenzen gesetzt.

2 Gedanken zu “Abnehmen mit Kaffee!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..