Café Salzburg – Sonderausstellung im Salzburg Museum

Kaffee stieg seit seiner Ankunft in Europa vom raren Luxusprodukt zum wichtigsten gehandelten Rohstoff der Welt nach Erdöl auf. Schon im späten 17. Jahrhundert servierten die österreichischen Kaffeesieder mit Kaffee, Tee und Schokolade alle importierten Heißgetränke der Neuzeit, den im Kaiserreich der Donaumonarchie entwickelte sich schon früh eine bis heute unverwechselbare Kaffeehauskultur – und das nicht nur in Wien, Prag oder Budapest, sondern auch in Salzburg.

Salzburgs Cafés als soziale Orte haben sich in den letzten Jahrhunderten immer wieder gewandelt und an die Bedürfnisse angepasst. Ein Café war selten allein Kaffeehaus, sondern auch Treffpunkt für verschiedenste soziale Gruppen und abends oft Tanz- oder Weinlokal. So wie sich das Lokal änderte, wandelten sich die Trinksitten und mit ihnen das verwendete Geschirr und die Zubereitungsformen des Kaffees.

Diesem Thema Widmet sich die Ausstellung „Café Salzburg – Orte. Menschen. Geschichten“ im Salzburg Museum am Mozartplatz 1. Dabei stehen die spezifischen Entwicklungen in der Mozartstadt im Zentrum. In den letzten 322 Jahren waren Cafés in Salzburg immer wieder mit neuen Strömungen, Trends, Verhaltensweisen oder Krisen konfrontiert – auch während der Corona-Pandemie. Schließungen, geänderte Öffnungszeiten und neue Angebote waren die Folge.

Coffee-to-go wurde noch beliebter und trotz der Schwierigkeiten konnten neue Cafés gegründet werden! Die zahlreichen Neugründungen von Salzburger Kaffeeröstereien stehen für eine neue Genusskultur. Nachhaltigkeit und faire Arbeitsbedingungen bei der Kaffee-Produktion sind vielen ein wichtiges Anliegen – egal ob im Café oder zu Hause. Solange die Salzburgerinnen und Salzburger den Kaffeehausbesuch als Teil ihres Lebens betrachten, werden sich die Cafés mit ihnen weiter entwickeln!

Salzburg Museum, Neue Residenz, Kunsthalle, Mozartplatz 1, Salzburg. Öffnungszeiten: Dienstag – Sonntag 09:00 – 17:00 Uhr. Quellen: ots, ots.at, Webseite des Salzburg Museums; Bildrechte: Titelbild von Johannes Barth (1931 bis 2009), 1970, SW-Fotografie, Stadtarchiv Salzburg / Fotoarchiv JOBA, „Eine ausgelegte, extra für die Ausstellung gestaltete Zeitung, lädt zur Lektüre ein.“ © Salzburg Museum.

3 Gedanken zu “Café Salzburg – Sonderausstellung im Salzburg Museum

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..