Wortman Projekt #Vergänglichkeit

Es ist ein goldener Oktobertag! Nach einer Umrundung des Tegernsees ist es jetzt Zeit für den Nachmittags-Kaffee. Während gegenüber über dem Sonnenbichl sich die Sonne den Bergen nähert, genieße ich von der Terrasse des Café Kreutzkamm den Blick über den See. Ein aromatischer Kaffee, ein knackiger Keks, ein leichter Wind, die letzten wärmenden Herbstsonnenstrahlen, kleine Wellen, die mit sanftem Plätschern an die Café-Terrasse anschlagen. Herrlich!

Alle Kaffee-Momente sind flüchtig. Jeder ist in sich einzigartig, fängt eine ganz besondere Stimmung ein, die sich so kaum wiederholen lässt. Doch dieser hier ist besonders vergänglich: kaum zwei Monate nach meinem Besuch muss das Café unerwartet schließen. Wenn ich durch meinen Blog scrolle, dann fällt mir immer wieder auf wie viele der Cafés, über die ich vor fünf, vor drei oder auch nur vor einem Jahr geschrieben habe, heute nicht mehr existieren. Alles ist vergänglich! Aber das macht jeden einzelnen Kaffee-Moment so besonders wertvoll!

Ein Beitrag für das Wortman Projekt 10.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..