Toms Kaffee-Moment: am Harras

Bauhausarchitektur in München? Klar gibt es die! Wenn auch oft als Profanbauten, wie das (inzwischen leider abgerissene) Postamt in der Ismaninger Straße, das Postamt an der Tegernseer Landstraße in Obergiesing genannt Tela-Post, das Postgebäude am Goetheplatz in der Isarvorstadt, die Post in der Fraunhoferstraße und die Post am Harras in Sendling. Das Gebäude der Deutschen Post am Harras im Münchner Stadtteil Sendling wurde von Robert Vorhoelzer zusammen mit Robert Schnetzer 1932 errichtet, zu einer Zeit, als Bauhaus noch „Neue Sachlichkeit“ hieß. Direkt davor der (heiß umkämpfte!) Taxistand, an dem ich gerade meinen Kaffee genieße. Apropos Kaffee: warum um Himmels Willen sollte ich über Tee schreiben? Sollte ich gestern jemanden verwirrt haben, hier die Auflösung: er war ein Aprilscherz. Natürlich geht es auf Coffeenewstom weiter mit Kaffee!

Quelle: mux.de.

7 Gedanken zu “Toms Kaffee-Moment: am Harras

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..