Toms Krapfenwochen: „Mousse au Chocolat“ Krapfen von Zöttl

1854 kaufte der Bauernsohn Josef Zöttl eine Mühle in Ohu bei Landshut. Zur Zeit des Ersten Weltkriegs traten die beiden Söhne Josef und Vinzenz Zöttl in den Betrieb ein und erweiterten ihn um drei Dampfbacköfen. Einige Jahre später schied Vinzenz Zöttl aus dem Mühlenbetrieb aus und gründete seine eigene Bäckerei im nahen Ergoldsbach. Von dort ging es 1939 in die Waltherstaße in der Münchner Isarvorstadt.

Heute leitet Bäckermeister Bernhard Zöttl den Familienbetrieb in nunmehr dritter Generation. 37 Filialen gibt es, davon 36 in München und eine in Planegg. Der „Mousse au Chocolat“ Krapfen ist eine leichte Entscheidung, so lecker, wie der aussieht. So habe ich ihn auf dem Heimweg einfach eingesackt. Und tatsächlich: in diesem meisterlichen Krampfen verbirgt sich eine lecker-luftige Mousse-au-Chocolat-Füllung. Ein rundum gelungenes Saisonprodukt!

12 Gedanken zu “Toms Krapfenwochen: „Mousse au Chocolat“ Krapfen von Zöttl

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..