Toms Kaffee-Erinnerung: Murnauer Kaffeerösterei

Es war eine Taxifahrt in der Vorweihnachtszeit 2017, die mich nach Murnau zum Unfallkrankenhaus der Berufsgenossenschaft verschlug. Am Fahrtziel entschied ich der nahen Murnauer Kaffeerösterei einen Besuch abzustatten. Mit Hilfe meines Navis fand ich mich auch so fern des Betriebssitzes glänzend zurecht und betrat nur wenige Minuten nachdem ich meinen Fahrgast abgesetzt hatte das Kaffeewunderland am Staffelsee.

Dort angekommen habe ich mir vom fachkundigen und freundlichen Barista die Kaffeespezialität des Tages zubereiten lassen. Wobei „zubereiten“ es nicht ganz trifft. Genauer ist es zu sagen, dass er den Kaffee veredelt hat. Dabei war es schon ein Erlebnis ihm bei der Arbeit zuzuschauen. Kaffee wurde frisch gemahlen und ein Karlsbader Tassenfilter damit befüllt, überbrüht wurde aus einem Wasserkessel mit Schwanenhals. Immer im Blick die Stoppuhr, so dass genau nach zwei Minuten und dreißig Sekunden mein Heißgetränk fertig war. Und dieser Kaffee war so lecker, dass ich auf den bei mir sonst üblichen Zusatz von Milch und Zucker gerne verzichtete.

7 Gedanken zu “Toms Kaffee-Erinnerung: Murnauer Kaffeerösterei

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.