Korfiotischer Kaffee-Moment: Georgios-Theotokis-Platz

Kaum ein Platz in Korfus Inselhauptstadt Kerkyra ist südländischer, als der Georgios-Theotokis-Platz. Wer mit dem Auto zum Liston, zum Flughafen oder zum Achilleion will, kommt unweigerlich an diesem Verkehrsknoten vorbei. Und kaum ein Platz ist lauter und chaotischer. Und kein Platz bildet eine Kulisse, die mehr an Italien erinnert, als dieser hier. Nicht zuletzt deshalb trägt er den Beinamen „San Rocco“. Und in kaum einer Ecke gibt es mehr Cafés und Restaurants, als hier! Gerade die Leoforos Alexandras, eine Allee, die vom Platz zur Bucht von Garitsa führt, ist gesäumt von Straßenrestaurants.

Ich hingegen ziehe einen Platz an dem vom Verkehr umtosten Platz vor. Funfact: die Bedienung muss sich bei jeder Bestellung ihren Weg vom kleinen Café an der Ecke durch den Verkehr zu den Sitzplätzen nahe des kleinen Parks bahnen. Trotzdem möchte ich diesen Tag, der etwas geruhsamer ausfallen soll, als der letzte, natürlich mit einem Kaffee beginnen. Also sauge ich die Atmosphäre in mich auf, beobachte die kleinen Szenen des Alltags, die sich um mich herum abspielen. Da rennen Schulkinder nach dem Bus, Touristen suchen nach dem Büro der Busgesellschaft, Passanten halten an für einen Schnack. Und mitten drin ich mit meinem Kaffee! Mehr dazu nächste Woche hier im Blog!

coffee_cup_gold_theme_clip_art_hight

Der nächste Kaffee geht auf Dich?

Sehr gerne! Lass uns diesen griechisch-italienischen Kaffee-Moment doch gemeinsam erleben! Wenn Dir mein Blog gefällt, dann freue ich mich über ein Trinkgeld!

2,60 €

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.