Toms Kaffee-Moment: Torte in Fürstenfeldbruck

Sonntags-Schichten sind immer Glücksache! Nach dem ersten Run auf Taxis zwischen fünf und sieben an der Feierbanane – Sonnenstraße und Maximiliansplatz – kann man nur abwarten, was kommt. Das können mehrere Kurzfahrten sein, die zwar eine willkommene Abwechslung zum Warten darstellen, aber zum Erreichen des Umsatzziels nicht wirklich Beitragen. Retten kann da nur eine Fahrt zum Flughafen oder ins Umland.

In diesem Fall ging es für mich nach Fürstenfeldbruck. Am Fahrtziel angekommen machte ich erstmal einen kleinen Spaziergang durch die Altstadt, nur um dann doch wieder in der Konditorei Wiedemann zu landen. Ja, da war ich schon einmal. Aber das war vor Corona. Und die Torten hier sind einfach wahnsinnig lecker. Das wollte ich mir keinesfalls entgehen lassen. Und so kam es wieder zu einem ganz besonderen Kaffee-Moment. Euch jetzt einen schönen Sonntag!

4306465_birdthday_cake_cheese_dessert_piece_icon

Das nächste Stück Torte geht auf Dich?

Sehr gerne! Lass uns diesen sonntäglichen Kaffee-Moment doch gemeinsam erleben! Wenn Dir mein Blog gefällt, dann freue ich mich über ein Trinkgeld!

3,20 €

20 Gedanken zu “Toms Kaffee-Moment: Torte in Fürstenfeldbruck

  1. Als alter Koch mache ich mir die Torten selbst. Oft auch etwas abgewandelt in Ein-Portionenform für meine Frau. Ich bin jetzt nach dem Unfall und zwei Jahren „Corona“Gefängnis etwas zu fett dafür:-)
    Demnächst werde ich mal ganz schnelle, einfache Desserts vorstellen; wenn das 7. Buch fertig ist.
    Als Altkoch hat er natürlich die „Rezepte“ für hunderte Kuchen/Torten/Brote usw. (ich hasse den Begriff) im Nischel:-))
    Ein Rezept ist die Gramm genaue Angabe von Zutaten mit regionalen Zutaten. Und genau das ist beim Kochen und Backen, restlos falsch am Platz. In jedem Land unterscheiden sich die Zutaten so erheblich, dass Rezepte dafür untauglich sind:-))

    Gefällt 1 Person

  2. Die meisten Torten, nur mal speziell dieses Thema, lassen sich mit wenigen Mitteln und Aufwand, a la minute herstellen. Das hat den Vorteil des Einsparens von Versteifern (Gelatine etc.).
    In einem Chalet bei uns hier, durfte ich das a la minute, zwei Jahre lang, praktizieren.
    Selbst Bisquit oder Mürbteig geht a la minute in der Bratpfanne oder abgedeckt, auf der Bratplatte :-))

    Gefällt 1 Person

      1. Das war immerhin quadro stella und Gastgeber der berühmtesten u.a. Deutschen.
        Der Vorteil besteht darin, dass der Koch bzw. Bäcker, das Biskuit nach seinen Wünschen nachträglich formen kann. Die Abschnitte werden übrigens für Strudel (auch a la minute und en portion) und viele andere Anwendungen (trocken, gerieben usw.) benötigt. Die Pfanne mit Deckel ist ein Minibackofen, Trennmittel, Öl usw. sind nicht notwendig. Sparsam mit Hitze arbeiten:-))

        Gefällt 1 Person

  3. Der einfachste Biskuit ist auf vier Eier einhundert Gramm Mehl. Zucker, eine Prise Salz, etwas Zitronenabrieb, bissl Vanille und schon steht das Gebäck. Das Eiweiß kann getrennt, mit einer Prise Salz, steif geschlagen werden. Steht es, gibt man nach und nach, das Gelbe hinzu. Richtiges Gelb gibt es nur in Italien; pasta Gialla:-)) Die Hühner werden mit Mais (Polenta) gefüttert:-))

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..