Korfiotisches Kaffee-Tagebuch II: Taverna Hellas am Strand von Agios Spyridon

Diesmal lassen wir die Seele baumeln! Auf dem Weg zurück vom Ruinenkloster, drängt sich einem die Taverna Hellas geradezu auf. Ebenso verführerisch sind die Tische mit Blick auf das Meer. Ich suche mir einen der Tische direkt vor dem Strand, auch, wenn er für den Kellner ein paar Extrameilen bedeutet.

Der spricht übrigens perfekt Deutsch, war lange Zeit in Deutschland. Da das Geschäft gerade etwas Mau ist, ratschen wir noch eine Weile über Gott und die Welt. Dann stapft er zurück und kommt nach wenigen Minuten mit meinem Nescafé Frappé wieder – genau das richtige Getränk für den Nachmittag.

Ich schaue nach Osten. An der Küste Albaniens säuft das Blau des Ionischen Meeres langsam in das Braun und Grau verkarsteter Hügel ab. Die Wolken scheinen sich auf das albanische Festland zu konzentrieren, während der Himmel über Korfu in reinstem Blau erstrahlt. Die Farben des Golfs von Korfu: Blau, Weiß, Braun, Grau und das Grün der Insel. Das dunkle, satte Grün der Olivenbäume und Zypressen, von Kräutern und von der Sonne verbrannten Gräsern.

Ich schaue nach Norden. Hier schmiegt sich der Strand von Agios Spyridon an die Küste. Nur wenige Bäume spenden hier Schatten. Viel Grasland und einige Büsche. Es sind die harten, die zähen Gräser, die der Sonne widerstehen und die der Milch der Ziegen und Schafe die Würze geben. Am Strand nur wenige Badende. Der Wind trägt manchmal ihre Stimmen zu mir herüber, Wortfetzen, Klangfetzen.

Mit den Palmen, die sich hier wohlfühlen, fast ein tropischer Strand. Die Taverne ist großzügig angelegt. Ein großer, lichter Innenraum, eine Terrasse unter einer großen, gelben Plane und dann noch beschirmte Liegen, Stühle und Tische direkt am Meer. Ein wundervoller Ort. Der Frappé ist eiskalt und kräftig. Nescafé halt. Niemand würde auf Korfu billigeren Instantkaffee anbieten! Ich zögere das Ende der Pause hinaus. Trotzdem muss ich irgendwann ja weiter. Denn auf mich wartet heute noch ein Geisterdorf…

897228_enjoy_relax_rest_vacation_icon

Der nächste Frappé geht auf Dich?

Sehr gerne! Lass uns diesen entspannten Kaffee-Moment an Korfus Küste doch gemeinsam erleben! Wenn Dir mein Blog gefällt, dann freue ich mich, wenn Du mich auf meinen nächsten Frappé einlädst.

2,80 €

2 Gedanken zu “Korfiotisches Kaffee-Tagebuch II: Taverna Hellas am Strand von Agios Spyridon

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..