Toms Kaffee-Moment: Royusch Projekt „Wöchentliche Fotochallenge“ #gut

Mein dreiundzwanzigster Beitrag für die Fotochallenge von ROYUSCH-UNTERWEGS. Er schreibt in seinem Blog: „Bei diesem Projekt soll des darum gehen, dass ich einmal pro Woche (Sonntags) einen Begriff vorgebe und Ihr dann die Woche über Zeit habt für Euch einen Beitrag zu erstellen und auf meinen zu verlinken; aber das kennt Ihr ja schon. Auch für dieses Projekt gilt: keiner muss, jeder kann und wie immer nur ein Bild. Hier jetzt der einunddreißigste Begriff, der lautet: gut.“

Und weiter: „Das Wort gut kommt von dem mittelhochdeutsch, althochdeutsch guot, ursprünglich = (in ein Gefüge) passend

Bei meinen Recherchen zu dem Begriff gut, musste ich feststellen, dass man davon ganze Seiten füllen könnte. Dies wollte ich euch dann doch nicht zumuten und habe nur ein paar Beispiele zur Bedeutung des Begriffs gut herausgepickt.

  • den Ansprüchen genügend; von zufriedenstellender Qualität, ohne nachteilige Eigenschaften oder Mängel; Beispiele (gute Qualität, Ware, Nahrung, aus gutem Grund (mit voller Berechtigung) ist das so, eine gute Leistung, Arbeit, ein gutes Werkzeug, Buch)
  • Wendungen, Redensarten, Sprichwörter; Beispiele (es mit etwas gut sein lassen (umgangssprachlich: etwas mit etwas erledigt sein lassen))
  • gute Leistungen erbringend, seine Aufgabe zur Zufriedenheit erfüllend; Beispiele (ein guter Schüler, eine gute Arbeiterin, eine gute Gelegenheit, die Chancen stehen gut)
  • Wendungen, Redensarten, Sprichwörter; Beispiele (es gut getroffen haben, gut daran tun, etwas zu tun, für etwas gut sein)

Dies könnte man bis ins Unendliche fortsetzen, aber ich belasse es mal bei dieser Auswahl, da ich mir vorstellen kann, dass jeder weiß, was ich damit meine.“

Für mich ist diese Challenge ja eine doppelte Herausforderung. Schließlich muss ich den Begriff der Woche mit dem Begriff Kaffee verbinden. Diesmal ist das Objekt im Bild nicht nur gut, sondern sogar sehr gut. Die Rede ist von diesem Stück „Orange Pie“. Ich hatte den Kellner gefragt, ob sie den Kuchen hätten, was er verneinte. Und irgend etwas süßes? In seiner Aufzählung fiel neben einigen Cremes und Baklavas auch das Wort „Orange Pie“.

Ist das nun Kuchen oder nicht? Tatsächlich bedeutet das englische Wort Pie auch Pudding, Pastete oder Auflauf. Aber eben auch Kuchen. Doch auch im dem Orange Pie zugrunde liegende Rezept lässt mehrere Schlüsse zu. Es hört auf den Namen „Portokalopita“, was wiederum das griechische Wort „Pita“ enthält, was in der Grundbedeutung Brot meint, aber auch für Pasteten und anderes Gebäck verwendet wird. Den Hafen – kleines Wortspiel! – gibt es im nicht sichtbaren Hintergrund.

Ob Kuchen oder nicht Kuchen: dieser Orange Pie war sehr gut! Und passte natürlich auch sehr gut zu meinem Cappuccino und dem Blick auf… ja was denn blos? Morgen geht es übrigens los mit meinen Reiseeindrücken!

Ob Kuchen oder nicht Kuchen…

…das was lecker! Wenn Dir mein Blog gefällt, dann freue ich mich über ein kleines Trinkgeld!

3,20 €

13 Gedanken zu “Toms Kaffee-Moment: Royusch Projekt „Wöchentliche Fotochallenge“ #gut

  1. Vielen Dank Tom, dass du mit deinem Orange Pie, wieder bei meiner Foto-Challenge zum Thema „Gut“ dabei bist. Der sieht nicht nur „gut“ aus, der war auch sicherlich sehr lecker 😊😋
    Liebe Grüße und dir noch einen schönen Sonntag,
    Roland

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.