Fairtrade-Woche: Funktioniert Fairtrade wirklich?

Heute besteht das Fairtrade System weltweit aus über 1,7 Millionen Landwirten und Arbeitern und hat über 35.000 Fairtrade zertifizierte Produkte. Seit 2014 haben Fairtrade-Landwirte und Arbeiter über eine halbe Milliarde Euros in Fairtrade-Prämien erhalten. Einige Studien haben gezeigt, dass die Fairtrade Zertifizierung auf einige kleinbäuerlichen Gemeinden positive Auswirkungen hatte (wie eine höhere Einschreibung in die High School in Costa Rica), aber keinerlei Effekt auf die ungelernten Arbeiter derselben Region zeigte.

Klar ist: Fairtrade zeigt Wirkung. Die Bewegung hat an Fahrt gewonnen, da sich immer mehr Verbraucher und Unternehmen zum Kauf gerecht gehandelter Waren verpflichten. Zwischen 2004 und 2018 stieg der Einzelhandelsumsatz um 8,8 Milliarden US-Dollar. Es hat die tiefgreifenden und tief verwurzelten Probleme des Handelssystems ans Licht gebracht. Und obwohl es nicht die Lösung für Veränderungen ist, ist es sicherlich aber eine von vielen.

„Fairtrade allein kann das Ausmaß an Herausforderungen durch Klimakatastrophen und die Ungleichheit in den Wertschöpfungsketten nicht bewältigen; das derzeitige globale Wirtschaftssystem muss dringend umgebaut werden.“ (Fairtrade International).

Damit Fairtrade aber funktionieren kann, kommt es noch auf einen, sehr wichtigen Beteiligten an, ohne den es nicht funktioniert: die Kundinnen und Kunden! Nur, wenn die Verbraucher die fair gehandelten und nachhaltigen Produkte auch kaufen und bereit sind, für ihre Waren auch den fairen Preis zu bezahlen, kann das System Fairtrade funktionieren.

Themen, wie Ungleichheit, Ungerechtigkeit und Klimawandel sind uns gerade in den letzten Wochen schmerzhaft bewusst geworden. Währen in Griechenland, in Italien und in der Türkei die Wälder lichterloh brannten, überfluteten Regen und Flüsse bei uns in Deutschland ganze Landstriche, zerstörten ganze Dörfer, Straßen und Brücken. Jetzt ist der richtige Zeitpunkt für den Wandel! Fairtrade mag nur ein kleiner Baustein für mehr Gerechtigkeit in der Welt sein. Aber ein wichtiger! Und Kaffee schmeckt tatsächlich besser, wenn man weiß, dass der Bauer, der Arbeiter und deren Familien vom Anbau vernünftig und menschenwürdig leben kann!

Hiermit endet die Fairtrade-Woche, die Euch hoffentlich gefallen hat!

Bildrechte: Bild von suju-foto auf Pixabay; Quellen: Fairtrade International, Wikipedia, foodunfolded.de, FoodUnfolded, European Institute of Innovation and Technology (EIT) Food, Fairtrade Netherlands.

Wer füllt meine Urlaubskasse?

Wenn Dir mein Blog gefällt, dann freue ich mich über ein Trinkgeld!

5,00 €

3 Gedanken zu “Fairtrade-Woche: Funktioniert Fairtrade wirklich?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.