Nachruf Martin Blumenau

Mitten in meinen locker-flockigen Beitrag über den österreichischen Radiosender FM4, platzte die Nachricht vom Tod des Journalisten und Hörfunkmoderators Martin Blumenau. Blumenau widerlegte wie kein zweiter das Gerücht, man könne nicht gleichzeitig ein guter Zeitungs- und Radiomann sein. Er war Förderer, Vorbild und Inspiration für viele Journalistinnen und Journalisten, angefangen bei den Printmedien übers Radio bis zum Fernsehen.

1981 begann Martin Blumenau seine Laufbahn Jugend- und Musikzeitschriften, später war er Redakteur beim Kurier und bei der Arbeiterzeitung. 1993 begann er beim Hörfunksender Ö3 und war nur ein Jahr später Mitbegründer des Jugendkultursenders FM4. Bis vor Kurzem moderierte er dort unter anderem die Sonntagabendsendung Zimmerservice. Er gestaltete nicht nur die Ausrichtung, sondern auch die Haltung des Senders entscheidend mit.

Blumenau auf Jugendradio zu begrenzen würde seiner Lebensleistung nicht gerecht. Er konnte über politische Themen genauso mitreißend reden, wie über Musik oder über Fußball als Phänomen in seiner gesamtgesellschaftlich wirkmächtigen und politisch-ökonomischen Dimension. Dabei nahm er durchaus in Kauf, bei Lesern und Hörern anzuecken. Doch – obwohl streitbar – ging es ihm nie um den Effekt, es ging ihm immer um die Sache.

Martin Blumenau verstarb am vergangenen Freitag im Alter von 60 Jahren. „Martin Blumenau war über Jahrzehnte hinweg eine prägende Persönlichkeit bei FM4, bekannt für scharfe Analysen, die manchmal polarisierten. Er trug sie aber immer tiefgründig und leidenschaftlich und auf seine unverwechselbare Art vor. Wir werden ihn sehr vermissen“, heißt es in einem Statement von FM4. Er hinterlässt eine junge Familie – und die zutiefst erschütterte Kulturwelt Österreichs.

Bildrechte: FM4; Quellen: Wikipedia, FM4, die Presse, Kurier, Tiroler Tageszeitung.

2 Gedanken zu “Nachruf Martin Blumenau

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..