Kaffee-Genuss von den Feldern Sambias: Rarität No.3 Amabala Yasuma Zambia

Es geht auf Kaffee-Safari! Wer dazu einlädt? Die neue Rarität No.3 Amabala Yasuma Zambia. Sie bringt Kaffeeliebhaberinnen und Kaffeeliebhaber nach Afrika, genauer gesagt nach Sambia, einem Land, das mit wenig Masse und umso mehr Klasse überzeugt – beste Voraussetzungen für eine neue Tchibo Kaffee-Rarität.

Die neue limitierte Spezialität stammt von den heimischen Feldern Sambias, von der Farm Kateshi im Norden des Landes auf einer Höhe von 1.350 bis 1.500 Metern. Das Kateshi Estate ist im Besitz der Olam Specialty Coffee zusammen mit Ngoli und Luombe Estates. Zusammen bilden diese Farmen die größte Kaffeeplantage in Sambia. Der vulkanische Boden hat hier schon mehrere AAA-Kaffees hervorgebracht. Die Farm wurde 1972 als eine der ersten Kaffeeplantagen in Sambia gegründet und ist heute vor allem für die Stärkung der Frauenbewegung bekannt. Memory Mwansa ist eine von vielen Frauen, die hier arbeitet und sich in den Feldern, inmitten der Kaffeepflanzen, zuhause fühlt.

Daher hat die Rarität No.3 auch seinen Namen: „Amabala Yasuma“. Was übersetzt heißt: „Unsere schönen Felder“. Memory Mwansa sagt selbst zum Motto: „Die Felder und die Farm sind wie meine zweite Familie. Ich fühle mich hier wie eine Mutter, die sich um ihre kleinen Kaffeepflanzen kümmert.“ Sie kennt die wichtigsten Bedürfnisse der Kaffeepflanzen, die sie vom Heranwachsen bis zur Ernte liebevoll und mit viel Leidenschaft begleitet. Rund 500.000 Setzlinge verbringen acht bis neun Monate in der Baumschule, bevor sie ausgepflanzt werden. Dahinter steht ein hochmodernes Zuchtprogramm namens „Miracle Breeding“, denn alle Kaffeepflanzen auf den Feldern der Farm Kateshi stammen aus der eigenen Gärtnerei.

Memory Mwansa ist eine von rund 15 Arbeiterinnen, die sich um die Hege und Pflege der zarten Pflanzen kümmert. Memory ist mit ganz viel Herzblut dabei, wie mir meine Kollegin Le-Marie Vehring aus dem Kaffeemarketing berichtet hat: „Memory hat uns in einem Interview geschildert, was ihr die Arbeit mit den Kaffeepflanzen bedeutet. Mich hat das sehr berührt, denn sie sieht sich als Mutter, die sich um ihre Babys kümmert, bis sie erblühen und anfangen, etwas zurückzugeben. Sie hat uns auch ein gängiges Sprichwort verraten: Nämlich, dass der Kaffee zurückspricht und einem sagt, was er braucht. Und sie empfindet genau das: Dass sie die Bedürfnisse des Kaffees an den Zeichen, die er aussendet, erkennen kann.“

Mit dieser Leidenschaft werden die Ka­ffeekirschen hier auch von Memory und ihren anderen Kolleginnen und Kollegen per Hand gepflückt, gewaschen und von der Sonne getrocknet. So kann diese besondere Rarität ihren komplexen Geschmack entwickeln. Schon die erste Geruchsprobe aus der frisch geöffneten Packung verrät den süßen Charakter des Kaffees. Das Bohnenbild ist gleichmäßig mit leichten Abzügen. Die Bohnen der Varietät Catimor sind von einheitlicher Größe, haselnussbraun und haben einen feinen Glanz. In der Tasse entwickelt der Amabala Yasuma sein ganzes, süßliches Aroma. Er bringt Noten von Karamell, Nougat, Kokosnuss und Granatapfel hervor. Auf dem Tchibo Aromarad wird er deshalb als säurearm und süß eingestuft, mit mittlerer Intensität und vollem Körper.

Der neue Premiumkaffee zeichnet sich außerdem durch seinen nachhaltigen Anbau aus. Die Bohnen werden vor Ort nass aufbereitet, also gewaschen und dann in der Sonne Afrikas getrocknet. Der Kaffee stammt ausschließlich von Rainforest Alliance zertifizierten Farmen. Die Rarität No.3 Amabala Yasuma Zambia ist als ganze Bohne für 6,99 Euro je 250 Gramm in den Tchibo Shops sowie online erhältlich – und nur solange der Vorrat reicht.

Bildrechte und Quelle: Tchibo. Die Rarität No.3 Amabala Yasuma Zambia wurde mir für diesen Kaffee-Test von Tchibo freundlicher Weise unentgeltlich zur Verfügung gestellt!

Aus manchen Kaffees kann man die Sonne Afrikas herausschmecken!

Wenn Dir mein Blog gefällt und Du mich zu einer Tasse Kaffee einladen möchtest, dann freue ich mich über ein Trinkgeld!

1,70 €

Ein Gedanke zu “Kaffee-Genuss von den Feldern Sambias: Rarität No.3 Amabala Yasuma Zambia

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.