Türkische Kaffee-Woche: Menemen – türkisches Frühstück

In der Türkei bevorzugt man ein reichhaltiges Frühstück. Ein typisch türkisches Frühstück besteht aus Käse, zum Beispiel Beyaz Peynir oder Kaşar, Butter, Oliven, Tomaten, Gurken, Marmelade, Honig und Kaymak, Sucuk, Pastırma, Eiern, Börek, simit und poğaça. Eine Spezialität zum Frühstück heißt Menemen, das aus Tomaten, Paprika, Zwiebeln, Olivenöl und Eiern zubereitet wird. Streng genommen wird zum Frühstück türkischer Tee serviert. Im Türkischen bedeutet Frühstück „kahvaltı“, abgleitet von „kahve“ für Kaffee und „altı“ für „davor“. Diese Bezeichnung erhielt die erste Mahlzeit des Tages, denn sie wird auf nüchternen Magen und vor dem ersten Kaffee eingenommen.

Die Rezepte für Menemem sind Legion. Im Prinzip besteht das Gericht aus Zwiebeln, Paprika und Eiern. In manchen Rezepten kommen Tomaten dazu, in anderen Schafskäse. Was aber immer mit dazu gehört ist Sukuc, eine kräftig gewürzte Rohwurst aus Rind- oder Kalbfleisch und Lammfleisch, die von Südosteuropa über die Türkei bis in verschiedene arabische Länder und inzwischen auch in Europa weit verbreitet ist. Die findet Ihr zum Beispiel im türkischen Supermarkt.

Und so wird es gemacht: Zwiebeln in Ringe, halbierte Sukuc in Schreiben und Paprika in Streifen schneiden. In der Reihenfolge wird auch angebraten, bis die Zwiebeln goldgelb, die Wurstscheiben cross und die Paprika weich sind. Wenn man will kann man noch eine Dose geschälte Tomaten zugeben. Ich würze die Masse mit Vegeta pikant, Pfeffer, Kräutern und, wenn Tomaten verwendet wurden, Zimt. Das ganze gibt man in eine Auflaufform oder kleine Förmchen geben und mit dem Löffel kleine Mulden für die Eier drücken. In jede Mulde ein Ei und im Ofen backen, bis die Eier gestockt sind.

Wie gesagt, dass war EIN mögliches Rezept. Variationen dieses Themas gibt es viele. In manchen kommen Peperoni vor, in anderen werden die Eier verquirlt und das ganze zu einer Art Rührei vermengt. Wieder andere kommen ohne Wurst aus, in einigen wird Schafskäse über das Gericht gebröselt. Ich denke mal, jeder wie er mag. Apropos: ich mag mein Frühstück natürlich mit Kaffee statt Tee. So wird aus einem „Vor dem Kaffee“ ein „Mit dem Kaffee“. Und was passt da besser, als einer der drei türkischen Kaffees, die ich in den letzten Tagen vorgestellt habe? Richtig!

Für morgen haben wir noch ein türkisches Frühstücksrezept: Salçalı sosis!

Quellen: Wikipedia, KochDichTürkisch, Edeka, Türkeireiseblog, Summerhometurkey.

3_85300

Jetzt einen türkischen Mokka?

Sehr gerne! Lass uns gemeinsam einen türkischen Kaffee-Moment erleben! Wenn Dir mein Menemen-Rezept gefallen hat, dann freue ich mich über ein Trinkgeld!

1,70 €

11 Gedanken zu “Türkische Kaffee-Woche: Menemen – türkisches Frühstück

  1. Von wegen Frühstück , das ist das Abendessen der türkischen Männer – so wurde es mir vor Jahren schon in Istanbul erklärt ! Die Damen sind tagsüber mit anderen Dingen beschäftigt. Die Zeit verfliegt und abends kurz bevor der Mann vom Tagwerk heimkehrt , gibt es menemen. Liebevoll dekoriert… Schönes WE lg Meggie

    Gefällt 1 Person

          1. kenne ich nicht
            oder ist es das Fertiggewürz, was ich früher immer mit aus Kroatien gebracht habe?
            Meine scharfen Pasten mache ich selbst mit meinen 🌶 … Currypasten… und setze sie beliebig ein
            Es gibt da keine Einschränkungen, wenn’s schmeckt ist es ok
            Lg Meggie

            Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..