Sommer, Sonne, Cold Brew: Tchibo mit neuer Sorte

Gehört für Kaffeefreunde inzwischen zum Sommer, wie Sonne und Eiscreme: Cold Brew. Dabei ist Cold Brew alles andere als nur kalter Kaffee! Cold Brew ist kalt extrahierter Kaffee. Das kostet Zeit, bringt aber feine Aromen zum Vorschein, während Gerb- und Bitterstoffe im Satz bleiben. Dabei ist dieses Verfahren noch nicht einmal neu. Bereits im 17. Jahrhundert haben niederländische Handelsreisende die Cold-Drip-Methode entwickelt um auch da Kaffee trinken zu können, wo kein heißes Wasser verfügbar war. Daher war dieser Kaffee auch als „Dutch Coffee“, also holländischer Kaffee bekannt.

20200601_112717

Die holländischen Händler brachten den Cold Brew Coffee schon vor Jahrhunderten nach Japan, wo die Methode angenommen und perfektioniert wurde. Erst im letzten Jahrzehnt fand der „Dutch Coffee“ seinen Weg zurück: erst boomte der „kalte Kaffee“ in den USA, bis er wieder in Europa ankam – als vermeintlich bahnbrechende, neue Methode. Der kalt extrahierte Kaffee bietet sich geradezu für Mixgetränke an. Diesen Sommer bietet der Hamburger Kaffeeröster Tchibo drei Cold-Brew-Varianten an.

Für den Cold Brew wird der 100 % Tchibo Kaffee, aus hell gerösteten Arabica-Bohnen, in kaltem Wasser 14 Stunden extrahiert. Das Ergebnis ist ein sehr aromatisches, frisches und fruchtiges Getränk, mit ordentlich Power. Der erfrischende Sommerdrink gab es in zwei Varianten: Cold Brew Salted Caramel Latte und Cold Brew Cassis Flavoured als Ready-to-Drink in der 235-ml-CartoCan. Jetzt kommt noch eine neue, trendige Sorte frisch dazu: der Haselnuss Haferdrink. 

CartoCan ist eine Pappdose ohne Pfand, zu 60 % hergestellt aus nachwachsenden Ressourcen. Die verwendeten Fasern stammen aus nachhaltig bewirtschafteten Wäldern und sind FSC zertifiziert. Das garantiert einen niedrigen CO2-Fußabdruck. Außerdem ist CartoCan recycelbar, mit einer hohen Rückgewinnungsquote.

Der Kaffee für den Tchibo Cold Brew ist Rainforest Alliance-zertifiziert. Cold Brew Salted Caramel Latte enthält frische Bergbauernmilch mit süßem Karamell und einem Hauch Salz. Cold Brew Cassis Flavoured hingegen ist vegan mit fruchtigem Cassis-Geschmack. Und der neueste Clou: veganer Haferdrink trifft feine Haselnussnote. Für knapp zwei Euro pro Dose ist der Cold Brew von Tchibo eine leckere Alternative zu Kaffee-fertig-Drinks aus dem Kühlregal – und ist mit 56 % Cold Brew Coffee tatsächlich mehr Kaffee, als andere Zutaten. Und überaus lecker!

Quellen: Tchibo, Wikipedia, Cartocansystem, Cold Drip Coffee.

coffeecup_78400

Lust auf einen Cold Brew Coffee?

Sehr gerne! Jetzt gemeinsam ein kühles Glas Cold Brew genießen! Wenn Dir mein Beitrag gefallen hat, dann freue ich mich über ein Trinkgeld!

1,70 €

8 Gedanken zu “Sommer, Sonne, Cold Brew: Tchibo mit neuer Sorte

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..