Kaffeereise: Nairobi

Osterferien und wir müssen daheim bleiben – schon wieder! Mit Verreisen ist ja wohl auch im zweiten Corona-Jahr eher nichts. Aber davon lassen wir uns die Ferienlaune nicht verderben. Wenn wir nicht selbst in die Ferne schweifen können, dann machen wir es wenigstens in Gedanken. Denn die sind ja bekanntlich frei! Also verreisen Sie mit mir an einige der schönsten Kaffee-Orte! Die letzten beiden Reiseziele führen uns sogar in die Ferne. Heute als letzte Kaffeereise nach Nairobi in Kenia. Stanley_Hotel_Nairobi_Kenya_1903 Es gibt Orte, da wird Geschichte lebendig. In diesem Fall ein gutes Stück britische Kolonialgeschichte in Afrika. Denn das Stanley Hotel wurde bereits 1902 eröffnet und beherbergte unter anderem Persönlichkeiten wie König Edward VIII, Ernest Hemingway, Winston Churchill oder die Autorin des Bestsellers „Jenseits von Afrika“ Karen Blixen. Heute hat das Hotel 217 Zimmer und ist nicht nur eines der besten Häuser am Platz, es ist auch Nairobis ältestes Hotel. Das Fünf-Sterne-Hotel erinnert an den längst vergangenen Glanz der Kolonialzeit. Über deren Auswirkungen für die ursprüngliche Bevölkerung man durchaus geteilter Meinung sein darf. Thorn_tree_message_board Das Thorn Tree Café ist benannt nach einem Akazienbaum, genauer gesagt einer Acacia Fabaceae Mimosieae, die in dessen Mitte wächst. Schon von Anfang an wurde dieser Baum als Poststelle benutzt. Reisende pinnten kurze Nachrichten an den Stamm, nachfolgende Reisende konnten sich so informieren. Dieses informelle Postamt nahm seinen Dienst auf, bevor es das erste offizielle Postamt in Nairobi gab. Noch heute wird diese Tradition fortgesetzt, allerdings werden Gäste gebeten statt des Baumes die bereitgestellte Pinnwand zu nutzen. dscn2460 Heute ist das Thorn Tree Café eine der ersten Adressen für ein gutes Frühstück, English oder Continental, für stilvollen Lunch, ein luxuriöses Dinner oder ein einfach eine Tasse Kaffee und ein Stück Kuchen. Und unsere letzte Tasse Kaffee während unserer kleinen Kaffeereise während der Osterferien mit Corona. Ein würdiger Ort, um unsere virtuelle Kaffeefahrt abzuschließen. Keine Angst, Sie müssen jetzt keine Rheumadecke kaufen. Aber eines, dass müssen Sie nun doch: nämlich gesund bleiben! Hier geht es zurück nach Havanna! Morgen gibt es ein Inhaltsverzeichnis zu unserer Kaffeereise mit allen Zielen auf einem Blick! Bildrechte: Coffeenestom, gemeinfrei, joepyrek from Richmond, Va, USA, Coffeenewstom (2x)
iconfinder-coffee04-3535188_113882
Jetzt eine Tasse Kaffee?
Sehr gerne! Lass uns gemeinsam einen Kaffee-Moment erleben! Wenn Dir mein Beitrag gefallen hat, dann freue ich mich über ein freiwilliges Trinkgeld zur Unterstützung meines Blogs! Lade mich doch zu einer Tasse Kaffee ein…
1,70 €
.

9 Gedanken zu “Kaffeereise: Nairobi

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.