Die drei Glücksgeheimnisse der Dänen

Dänemark schneidet aus einer Reihe von Gründen oft gut bei Glückswertungen ab. Einer davon ist, dass Dänemark es geschafft hat, Wohlbefinden von Wohlstand abzukoppeln. Glück muss keinen Preis haben. Ob reich oder arm, jeder hat in Dänemark grundsätzlich die Möglichkeit, eine relativ hohe Lebensqualität zu genießen. 

Auch das Maß an Grundvertrauen erklärt die nationalen Unterschiede in Bezug auf das Glücksniveau. Dänen haben bekanntermaßen ein hohes Maß an Vertrauen in ihr Umfeld – was Touristen daran erkennen können, dass Dänen ihre Kinder oft im Kinderwagen vor dem Café stehen lassen, während sie drinnen eine Tasse Kaffee trinken. Während der Corona-Pandemie ist den Dänen sogar noch bewusster geworden, wie eng Vertrauen und Wohlbefinden miteinander verbunden sind.

Drei einfache Tipps für Glück à la Dänemark:

1.  Hygge: Hygge ist ein Kernbestandteil der dänischen Tradition und Lebensweise. Im Wesentlichen bedeutet es eine gemütliche Atmosphäre, in der man mit ausreichend Muße die guten Dinge des Lebens genießt. Das kann das Schmökern eines Buchs bei Kerzenschein sein oder der Genuss eines leckeren Stück Kuchens zu einer heißen Tasse Kaffee ohne eigentlichen „Anlass“. Man muss nur die richtigen Prioritäten setzen. Kaffee und Kuchen gehen in Dänemark zum Beispiel wirklich so gut wie immer. Wer aber das dänische Glücksgeheimniss alleine auf Hygge beschränkt, der unterschlägt, dass es dazu noch mehr Komponenten braucht. Wie Friluftsliv.

2. Friluftsliv: Das skandinavische Konzept vom „Leben an der frischen Luft“ lässt sich ganz einfach umsetzen – Barrieren gibt es höchstens im Kopf: Einfach rausgehen so oft es geht! Je mehr man dabei den inneren Schweinehund überwinden muss, umso größer ist der Effekt… Sehr beliebt bei den Dänen ist da zum Beispiel das Eintauchen ins kalte Wasser. Aber Friluftsliv geht auch ohne Kälteschock! Ein Spaziergang, nach dem man sich eine Tasse Kaffee in der warmen Stube gönnt, also eine Verschmelzung Friluftsliv mit Hygge, oder im Sommer ein Kaffee-Picknick im Freien. Da dürfen natürlich auch die kleinen Zimtschnecken nicht fehlen! Ab besten geht das zusammen mit der Familie oder mit Freunden, was uns unweigerlich zum dritten Bestandteil dänischen Glücks bringt: Samfundssind.

3. Samfundssind: Die Dänen haben einen stark ausgeprägten Gemeinschaftssinn und damit geht ein hohes Maß an Vertrauen in die Menschen dieser Gemeinschaft einher. Sie lieben Freiwilligenarbeit und Gruppen für alles Mögliche. An fast jeder Straße finden sich Stände – vejboder – mit Gemüse und Obst, für das man einfach Geld in eine bereitstehende Box wirft. So etwas funktioniert nur mit Vertrauen in den jeweils anderen und erhöht den Gemeinschaftssinn – samfundssind. Am besten also heute noch einen Ruck geben und einer Online-Strickgruppe beitreten, Nachbarschaftshilfe anbieten oder Teil eines Netzwerks werden: Das Glücksempfinden steigt direkt.

Hygge, Frisluftsliv und Samfundssind – drei Dinge, die im großen und ganzen nichts oder nur wenig kosten. Zusammen dürften sie aber erheblich dazu beitragen, dass sich die meisten Dänen für glücklicher und zufriedener halten, als die Menschen in anderen Industrienationen. Ich habe vor vielen Jahren einmal mit Freunden Sylvester in einem Ferienhaus an der Atlantikküste im dänischen Thy feiern dürfen. Das Haus war einfach aber zweckmäßig eingerichtet, es gab ein Wohnzimmer mit angeschlossener Küche, indem das gemeinschaftliche Leben stattfand und einen Wintergarten. Zum Meer waren es nur wenige Schritte und den nächsten Hafenort erreichte man zu Fuß in etwa einer Stunde.

Wir hatten alles: Hygge, ein gemütlich eingerichtetes Ferienhaus, Frisluvsliv, lange Spaziergänge am Meer oder zum Café im Ort, Samfundssind, gemeinsames Kochen und Essen, nächtliche Gespräche aber auch die Freiheit mal seiner eigenen Wege zu gehen und natürlich viele gemeinsame Tassen Kaffee. So haben wir mal reingeschnuppert in das Lebensglück unseres Gastgeberlandes. Ach ja: und eine Sylvesternacht ohne Knallerei, dafür mit Sternenhimmel und Meeresrauschen. Könnte ich mich auch dran gewöhnen…

 

Bildrechte: Titelbild von ExplorerBob auf Pixabay, Bild von NT Franklin auf Pixabay, Bild von Kerstin Riemer auf Pixabay, Bild von Peter Ahrend auf Pixabay; Quellen: Meik Wiking, The Happiness Research Institute Kopenhagen, visitdenmark.de, lifepr.

Jetzt eine schöne Tasse Kaffee?

Ja, gerne. Lass uns gemeinsam einen griechischen Kaffee-Moment erleben!
Wenn Euch mein Beitrag gefallen hat freue ich mich über ein Trinkgeld!

€1,70
€2,80
€4,90

Oder gib einen anderen Betrag ein


Ich bedanke mich für Eure Unterstützung!

Spenden

6 Gedanken zu “Die drei Glücksgeheimnisse der Dänen

  1. Hiho in den hohen Norden, der natürlich kein Norden sondern der Süden dieser Republik ist. *lach* Ja die nordischen Länder haben uns einiges voraus. Dänemark und in Norwegen sowie Schweden laufen die Uhren etwas anders. Für mich schon in frühen Zeiten mal ein Grund darüber nach zu denken, dort hin zu ziehen. Hat sich dann doch nicht ergeben.
    Und so bleibt einem eigentlich nur noch die Möglichkeit dort mal Urlaub zu machen. Café trinken inklusive.

    Einen schönen Sonntag noch! 😉

    Gefällt 1 Person

  2. Samfundssind, Vertrauen in die Menschen dieser Gemeinschaft. Das ist es, was den meisten fehlt. Deutschen, Italienern … Ich war noch nie in Dänemark, überhaupt nicht im Norden, aber ich glaub, ich muss da mal hin und schauen, wie das geht.

    Gefällt 2 Personen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.