Heute sehenswerte „Terra X“-Doku über Kaffee im ZDF

Kaffee wirkt – nicht nur auf Körper und Geist, sondern auch auf unsere Geschichte. Ist es Zufall, dass es oft von Machthabern und Kirchenoberen versucht wurde Kaffee zu verbieten? Offenbar waren einige der Befürchtungen begründet, zumindest wenn man feststellt, wie viele Revolutionen an den Tischen der Kaffeehäuser beschlossen und geplant wurden. Und auch die amerikanische Unabhängigkeitserklärung wurde in einem Coffee Shop geschrieben und verabschiedet, denn Kaffee war das Getränk freier Amerikaner – vor allem seit dem man den Tee der verhassten britischen Obrigkeit im Hafenbecken von Boston versenkt hatte. Doch wie hängen Kaffee und revolutionäres Denken zusammen? Das versucht eine Dokumentation im ZDF zu klären.

Kaffee ist nach Erdöl das zweitwichtigste Handelsgut der Welt. Das Getränk hat eine lange Geschichte und seine Wirkung scheint aufputschend im doppelten Sinne zu sein: Einige Wissenschaftler sind davon überzeugt, dass der Genuss von Kaffee Einfluss auf bedeutende, revolutionäre Entwicklungen hatte. Die „Terra X“-Dokumentation „Kaffee – Geheimnisse eines Wundertranks“ erzählt am heutigen Ostersonntag, 4. April 2021, 19.15 Uhr, von den Ursprüngen der Bohne, ihrer Entdeckung in Äthiopien und ihrer Wirkung auf die Menschen bis heute. Die Sendung steht auch in der ZDFmediathek unter terra-x.zdf.de zur Verfügung.

Der Historiker Prof. Martin Krieger ist davon überzeugt, dass die Regenten des Osmanischen Reiches Kaffeehäuser verboten haben, weil sie befürchteten, dass beim gemeinsamen Kaffeegenuss auch aufrührerische Ideen entstehen. Der Historiker Alain-Jacques Tornare hat Belege dafür, dass die Französische Revolution maßgeblich von heimischen Kaffeehäusern ausging -, vor allem vom Café Procope in Paris. Bemerkenswert ist, dass gravierende Umwälzungen in Europa tatsächlich zu einer Zeit begannen, als sich die Europäer vom Hauptgenussmittel Bier teilweise abwendeten und tagsüber Kaffee tranken. Auch kurz vor dem Amerikanischen Unabhängigkeitskrieg boomten Kaffee und Kaffeehäuser.

Doch auch die Emanzipation ist mit dem Kaffee verbunden. Zunächst waren Kaffeehäuser reine Männerdomänen. Die Frauen hingegen versammelten sich zu anregenden Kaffeekränzchen. Doch so, wie die Damenwelt sich Schritt für Schritt ihren Platz in der Gesellschaft erkämpfte, verschaffte sie sich auch Zutritt in die Cafés. Trotzdem war es noch vor 100 Jahren eine kleine Provokation, wenn eine Frau alleine in ein Kaffee ging, also ohne Herrenbegleitung. Heute eine Alltäglichkeit.

Ist Kaffee tatsächlich ein Aufputschmittel? An der Zürcher Universität für Angewandte Wissenschaften sind Prof. Chahan Yeretzian und sein Team mit moderner Analysetechnik der Wirkung von Kaffee und Koffein auf Körper und Geist auf der Spur. Gearbeitet wird mit ähnlichen Methoden wie bei kriminaltechnischen Untersuchungen. Und dem Neurowissenschaftler Prof. Andreas Bauer ist es am Forschungszentrum Jülich erstmals gelungen, die Wirkung des Koffeins im Gehirn mit bildgebender Diagnostik in Echtzeit zu verfolgen.

Darüber hinaus thematisiert die Doku auch die wirtschaftliche Bedeutung von Kaffee, von den Anfängen im Orient bis in die Gegenwart: 25 Millionen Menschen sind weltweit mit Anbau, Verarbeitung und Handel von Kaffee beschäftigt, Unterdrückung inklusive. Es gibt also gleich mehrere Gründe sich die Dokumentation heute anzusehen. Euch viel Spaß damit!

Bildrechte: obs, ZDF/Leo Pinter; Quelle: ots, ZDF, Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell.

Jetzt eine schöne Tasse Kaffee?

Ja, gerne. Lass uns gemeinsam einen griechischen Kaffee-Moment erleben!
Wenn Euch mein Beitrag gefallen hat freue ich mich über ein Trinkgeld!

€1,70
€2,80
€4,90

Oder gib einen individuellen Betrag ein


Ich bedanke mich für Eure Unterstützung!

Spenden

2 Gedanken zu “Heute sehenswerte „Terra X“-Doku über Kaffee im ZDF

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.