Royusch Projekt „Wöchentliche Fotochallenge“ #09 Schatten

Mein dritter Beitrag für die Fotochallenge von ROYUSCH-UNTERWEGS. Er schreibt in seinem Blog: „Bei diesem Projekt soll des darum gehen, dass ich einmal pro Woche (Sonntags) einen Begriff vorgebe und Ihr dann die Woche über Zeit habt für Euch einen Beitrag zu erstellen und auf meinen zu verlinken; aber das kennt Ihr ja schon.“

Und weiter: „Schatten ist in den mythologischen Vorstellungen vieler Kulturen ein Begriff für das Spiegelbild der Seele, für das ‚zweite Ich‘ des Menschen, für dessen Doppelgänger oder Ebenbild, das meist in einem jenseitigen „Reich der Schatten“ angesiedelt und mit Dunkelheit, Nacht und Tod assoziiert wird. Woher kommt das Wort Schatten eigentlich? Das Wort ist seit dem 8. Jahrhundert belegt, im mittelhochdeutsch ’schate(we)‘, im althochdeutsch ’scato‘ und jeder von euch weiß natürlich, wie ein Schatten entsteht.“

Für mich immer eine doppelte Herausforderung. Schließlich muss ich den Begriff der Challenge mit dem Thema meines Blogs kombinieren, nämlich dem Kaffee. Ich würde jetzt gerne schreiben wie ich mich abmühte das perfekte Bild zu liefern, das beide Anforderungen erfüllt. Allerdings muss ich zugeben, dass hier der Zufall Regie geführt hat. Oder anders gesagt: gesehen, draufgehalten, abgedrückt, schönes Bild!

Zu diesem Bild gibt es eine Geschichte: Im Sommer 2019 hatte ich eine Woche Kos gebucht. Und, um ehrlich zu sein, so ziemlich das billigste Hotel auf der Insel. Was ich brauche ist ein einfaches, sauberes Quartier in guter Lage, was ich nicht brauche ist ein luxuriöses Zimmer in einer der Hotelanlagen auf der Insel mit Kiosk, Friseur, Wellness-Bereich und Massagepraxis im gleichen Haus. Außerdem liegen letztere meist weit vor der Stadt entfernt, denn man soll ja dort bleiben, möglichst den ganzen Urlaub über.

Am späten Nachmittag landete mein Flieger, mit dem Sammelbus ging es zum Hotel. Ich war übrigens der letzte, der ausstieg. Alle anderen waren schon vorher in den Anlagen ausgestiegen, die ich ja absichtlich nicht gebucht hatte. Dann kam als letztes eben mein Hotel, Zephyros. Der Zephyr, der vom Berg Kommende, ist ein Windgott in der griechischen Mythologie. Nach Hesiod war Zephyros der Sohn des Titanen Astraios und der Eos und mit seinen Brüdern Boreas und Notos einer der nützlichen Winde. Daher wurde er als Frühlingsbote und „Reifer der Saaten“ verehrt. Auch heute noch gilt der Zephyr als ein Synonym für einen milden, warmen Westwind.

In Kos-Stadt käme der Zephyr von den Nachbarinseln Pserimos und Kalymnos und bliese so die Schiffe von dort in den Hafen. Doch ausgerichtet ist der Hafen der Stadt Richtung Norden und auch der Blick von der Terrasse des Hotel Zephyros reicht bis an die Gestade der Türkei, Bodrum und Akyarlar im Visier.

Das Hotel Zephyros liegt an der Kurve der Ufer-Promenade und gegenüber der Kos Marina. Im Parterre befindet sich eine Bar mit Terrasse zur Straße, die Lobby und der Empfang, in den Stockwerken darüber sind die Zimmer, entweder mit Blick aufs Meer – und damit an der Straße – oder in Richtung des Innenhofes mit einem kleinen Pool. Für eine Abkühlung nach einem heißen Tag reicht der Pool auf jeden Fall aus, wie auch die einfache und in die Jahre gekommene Einrichtung. Der Fernseher ist klein und aus einem anderen Jahrtausend, was aber zählt ist der Kühlschrank in jedem Zimmer und die Klimaanlage ohne Extrakosten.

Auf der ober erwähnten Terrasse sitze ich also am Morgen des ersten Urlaubstages, lasse das griechische Leben an mir vorbeiziehen und beginne mein Kaffee-Tagebuch. Natürlich mit einem griechischen Kaffee – metrio! Vor dem Hotel steht schon mein kleiner Roller, mit dem ich in den nächsten Tagen die Insel unsicher machen werde und den ich gleich nach dem Frühstück abgeholt habe. In dem Moment entstand dieses Bild. Ich packe dann noch meine Tasche mit Kamera, Karte und Reiseführer – schon geht es los zum Asklepieion und nach Platani... Die Schattensteifen waren ein Geschenk dieses Augenblicks!

 

Mich haben diesmal besonders beeindruckt:

awapi

Jürgen’s Fotowelt

one photo a day

Pit’s Bilderbuch

windrose.rocks

 

17 Gedanken zu “Royusch Projekt „Wöchentliche Fotochallenge“ #09 Schatten

  1. Ein wunderschönes Bild zu einer schönen, leichten Urlaubsgeschichte 🙂 Manchmal ist es der Augenblick und die besten Aufnahmen entstehen durch Zufall, so wie hier. Die Tasse, die Streifen, der Tisch, da passt einfach alles 🙂

    Gefällt 1 Person

  2. Mit deinen Geschichten machst du’s einem momentan schwer, nicht von einem langersehnten Urlaub zu träumen, um dann schließlich in Selbstmitleid zu zerfließen, weil das wohl eher nichts wird in den nächsten Wochen, Monaten oder vielleicht Jahren. 😉

    Gefällt 1 Person

    1. Wenn wir etwas aus dieser Situation lernen können, dann dass wir uns mit dem bescheiden müssen, was wir haben. Ist es da nicht weit schöner in Erinnerungen an vergangene Urlaube zu schwelgen, als den Urlauber, die wir gerade nicht machen können, nachzutrauern?

      Gefällt 2 Personen

        1. Aber ich kann Dich so gut verstehen! In mir keimt schon lange der Wunsch einmal „Griechische Ostern“ auf Korfu zu verbringen. Und als jetzt so viele Leute nach Mallorca geflogen sind, da gab es bei mir auch einen Stich ins Herz. 20°, Strand, Sonnenschein und offene Cafés. Was könnte schöner sein? Doch die Vernunft sagt: lass es lieber. Wir werden wieder reisen. Bis dahin bleiben uns die Erinnerungen…

          Gefällt 2 Personen

            1. Ich habe aber gerade Deinen Einwand zum Anlass genommen meine Kaffee-Reisen für diese Osterferien nochmal einzustellen. Wenn wir schon nicht reisen dürfen, dann wenigstens Reiseberichte lesen! Meine täglichen frischen Berichte gibt es natürlich trotzdem!

              Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.