Kaffeefrühling bei Tchibo

Endlich ist er da – der langersehnte Frühling. Auch bei Tchibo sind die Frühlingsgefühle schon im vollen Gange und die ersten Tchibo-Shops öffnen auch schon ihre Pforten wieder für die Kundschaft. Doch neben der gewohnten Qualität gibt es auch viel Neues zu entdecken. Zum Beispiel gleich mehrere Kaffeespezialitäten und neues aus der Cafissimo-Welt.

Die neue Limited Edition Cafissimo Blonde Roast, wahlweise als Caffè Crema oder Espresso. Die besondere, helle Röstung haben beide, genau wie die Rainforest Alliance Zertifizierung. Der Caffè Crema aber überrascht mit einem würzig-fruchtigem Geschmacksprofil, der Espresso mit einer feinfruchtigen Limonennote. Frühlingsfrisch eben!

Pünktlich zum Frühlingsanfang gibt es auch wieder eine neue limitierte Cafissimo Flavoured Spring Edition. Honig, Himbeeren, weiße Schokolade: Die beiden Sorten Espresso Yogurt Honey und Espresso Raspberry White Choc überzeugen mit natürlichen Aromen, ohne Zucker, Süßstoff und Milchpulver – aber ganz viel besonderem Geschmack.

Dazu gibt es eine neue QBO Ernte. Dieses Mal geht es für den Ursprung der vier Spitzenkaffees nach Ruanda zur Kooperative Sholi. Aus einem Rohkaffee rösten die Tchibo Röstmeister vier verschiedene Kaffeesorten, die sich facettenreich im Geschmack unterscheiden: zweimal Filterkaffee und zweimal Caffè Crema, jeweils in mild und kräftig. Alle Qbo Kaffees der Kooperative Sholi sind Faitrade-zertifiziert.

Und schließlich noch die Rarität No.2 und Cafissimo Grand Classé Puyango Ecuador, ein echter Hochlandkaffee. Während beim Handaufguss Nelke, Birne, Zimt und Honig deutlich im Geschmack erkennbar werden, bietet die Zubereitung des Grand Classé Caffè Crema mit der Cafissimo Kapselmaschine zarte Noten von rotem Pfeffer. Alles in allem ein guter Start in den Kaffee-Frühling!

Bildrechte und Quelle: Tchibo. Öffnungsregeln von Tchibo-Shops können regional unterschiedlich sein.

7 Gedanken zu “Kaffeefrühling bei Tchibo

  1. Himeere, Honig… das klingt irgendwie abgedreht, aber interessant 🙂 Ich vermute aber, dass die Aromanuancen sehr dezent und harmonisch sind. Ich werde die Tschibo-Sorten mal testen. Vor allem interessiert mich, in wieweit die Himbeere in den Kaffee passt 😉

    Gefällt 2 Personen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.