Kaffeeröstereien von Zuhause aus unterstützen

Der Teil-Lockdown trifft in diesem November kleine Kaffeeröstereien mit angeschlossenem Café hart. Das To-go-Geschäft macht nur einen kleinen Teil des üblichen Umsatzes aus und reicht, wenn überhaupt, gerade mal um den Betrieb aufrechtzuerhalten. Hinzu kommt, dass viele Betriebe noch mit den Folgen des ersten Lockdowns im Frühling zu kämpfen haben. Mit der Online-Plattform Slurp genießen Kaffeeliebhaber zu Hause beste Qualität wie im Lieblingscafé und helfen kleinen Betrieben durch den Lockdown.

Die Online-Plattform Slurp arbeitet mit handverlesenen Röstern zusammen, die mit großer Leidenschaft hochqualitativen Kaffee im Direkthandel einkaufen und verarbeiten. Alle Kaffees, die Kunden über die Plattform beziehen, sind Spezialitätenkaffees: Diese sorgen nicht nur für einen besseren Geschmack, sondern auch für faire Löhne in den Herkunftsländern und nachhaltigere Landwirtschaft. Ein Gewinn für alle.

“Um den Kaffeesektor für alle gerechter zu gestalten und die Kunden mit preislich fairem und wirklich nachhaltigem Spezialitätenkaffee zu bedienen, wählen wir als Unternehmen unsere Partner-Röstereien mit Sorgfalt aus und achten dabei nicht nur auf die Nachhaltigkeit und
Qualität ihrer Produkte, sondern auch auf ihr Preisschema”, erklärt Slurp-CEO Manuel Linnankoski. Mittlerweile sind bereits 16 Spezialitätenröstereien aus ganz Deutschland, von Hamburg bis Garmisch-Partenkirchen, mit von der Partie.

Slurp nimmt die Abonnenten mit auf eine aufregende Reise durch die verschiedensten Geschmacksvariationen von Kaffee. Denn je nach Anbauregion, Verarbeitungsprozess und Röstung können die Kaffeebohnen ganz unterschiedliche Aromen entfalten: von nussig und schokoladig über fruchtig bis hin zu floral. Bei jeder Lieferung entdecken die Abonnenten
einen neuen und aufregenden Kaffee aus einer der Partner-Röstereien. Alle Kaffees werden auf Bestellung frisch geröstet und im Briefformat geliefert, so dass sie mit vollem und intaktem Aroma im Briefkasten landen.

Bildrechte und Quelle: Slurp.

7 Gedanken zu “Kaffeeröstereien von Zuhause aus unterstützen

  1. Hi, I remember you were offering me to write a story about coffee in Ukraine, I really wanted to do it, just many things happened lately, I was not on the WordPress for quiet a while, but if you still want the story, I would do it.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..