4 x Eierkaffee

Dass Eierschalen den Kaffee milder machen können, darüber wurde hier schon berichtet. Dass es Leute geben soll, die mit dem Kaffee ihre Eier Kochen auch. Doch wer käme auf die Idee gleich ein Ei im Kaffee zu verkleppern?

Kaffee mit frischem Ei? Diese Variante soll von schwedischen Auswanderern nach Amerika gebracht worden sein und wird bis heute dort, aber auch in Norddeutschland, getrunken. Dabei wird ein Ei aufgeschlagen und dann unter das Kaffeepulver gemischt, sodass eine Mixtur entsteht, die an Blumenerde erinnert. Diese wird dann zu einem besonders bekömmlichen Kaffee aufgebrüht, der hell und samtig schmeckt, ohne Bitterstoffe und Säure.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Aber es geht noch extremer, der sogenannte „Kaffeost“. Das ist eine schwedische Delikatesse, der aber in ganz Skandinavien genossen wird. Es handelt sich dabei um einen Kaffee mit hartem Brotkäse, dem Leipäjuusto. Dieser quietschende Käse hat einen salzigen Geschmack und eine dicke Textur. Die Idee dahinter: die Fette, Öle und Salze werden im Kaffee freigesetzt und das führt zu einem wohlschmeckenden, nahrhaften Getränk, das gerade in der kalten bzw. finsteren Jahreszeit dem Körper und auch der Seele gut tun.

Auch aus dem Norden stammt das nächste Rezept, nämlich von der Nordseeküste, genauer gesagt aus dem Kreis Kreis Dithmarschen. Bei dieser Variation des Eierkaffees kommen noch mehr Zutaten zum Zuge: 250 ml kalte Schlagsahne, 10 g Vanillezucker, 1 l frisch gebrühten, heißen Kaffee, 4 Eigelb, 4 EL Zucker und 1 kleine Prise Salz. Schlagsahne und Salz werden in einer Rührschüssel von Hand oder mit dem Mixer geschlagen, wobei gegen Ende der Vanillezucker zugefügt wird.

Währenddessen brauen Sie einen Liter starken Kaffee. Nun werden die Eier und der Zucker in der Rührschüssel schaumig gerührt. Der Kaffee wird ebenfalls in die Mischung eingerührt. Abschließend wird der Kaffee in eine vorgewärmte Kanne gegossen, oder gleich in Schalen mit einem Klecks Schlagsahne serviert. Manchmal wird der Eierkaffee auch mit einem Schuss Rum angeboten. Als Beilagen eignen sich Gebäck, Waffeln, Kuchen und vorzugsweise Torten oder Blechkuchen.

498284_original_R_by_Simone Hainz_pixelio.de

Letzte Station für heute ist Vietnam. Auch dort gibt es eine lokale Version des Eierkaffees. Den gibt es mit mit gesüßter Kondensmilch cremig geschlagenem Ei und Phin-Kaffee. In anderen Rezepten kommt sogar Butter oder auch Whiskey dazu. Insgesamt soll das Ergebnis möglichst cremig und süß sein, ganz nach den Vorlieben der Vietnamesen.

Hier das Grundrezept für die schwedische Version des Eierkaffees – ohne Käse!

Für Schwedischen Eierkaffee brauchen Sie:

  • 900 ml Wasser
  • 1 frisches Ei
  • 1/4 TL Salz
  • 12 TL Kaffeepulver
  1. Verquirlen Sie das Ei und rühren Sie es dann zusammen mit 100 ml Wasser unter das Kaffeepulver.
  2. Kochen Sie das restliche Wasser in einem Topf auf und geben Sie dann die Eier-Kaffee-Mischung und das Salz dazu.
  3. Kochen Sie das ganze etwa zwei Minuten sprudelnd und zehn Minuten auf kleiner Flamme. Je länger, desto intensiver wird der Geschmack.
  4. Nun können Sie die Flüssigkeit durch einen Kaffeefilter gießen, um die Schwebstoffe herauszufiltern und dann wie herkömmlichen Kaffee genießen.

 

Bildrechte: Helga Schmadel/pixelio.de, Uli Carthäuser/pixelio.de, Simone Hainz/pixelio.de; Quellen: Frankfurter Neue Presse, Beans and Machines, Kaffeeseite, Gadventures, Mortimer Reisemagazin.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.