Mein erster Café-Besuch nach dem Lockdown – Italo Ristorantino

Da hat mir das Leben mal einen Strich durch die Rechnung gemacht: als die Cafés in Bayern wieder öffnen dürften machte mein Knie schlapp. Wer schon länger diesem Blog folgt, der erinnert sich an meine Knie-OP mit anschließender Reha im Markgräflerland. So lästig das auch war, so verdanke ich der Reha meine Café-Berichte aus Badenweiler, Staufen, Müllheim, Freiburg, Basel, Mulhouse und Colmar. Dass sich mein Knie jetzt aber wieder meldete versetzte mich trotzdem erst mal in Sorge.

20200521_153604

Glück im Unglück: es war „nur“ eine Entzündung, die relativ schnell wieder ausheilen sollte und eine erneute OP konnte vermieden werden. Trotzdem war es erstmal ein Rückschlag für die Moral plötzlich wieder mit Beinschiene und auf Krücken durchs Leben zu humpeln. Die Lust auf einen Café-Besuch war mir schon auf Grund des Handicaps erstmal vergangen. Allerdings erlaubte ich mir beim Umsteigen am Harras nach einem Besuch bei meinem Orthopäden einen Cappuccino nahe der Bushaltestelle.

20200521_153759

Meine Wahl fiel auf das Italo Ristorantino, ein kleiner Italiener in einer Verkehrsberuhigung zwischen der Albert-Roßhaupter- und der Karwendelstraße. Hier hat der Wirt Claudio Barrella sein Lokal gefunden und nutzte den Platz auf der Verkehrsberuhigung und auf der kleinen Terrasse neben dem Haus leidlich aus, so dass den Corona-Abstandsregeln Genüge getan werden konnte.

20200521_154333

Ich gönnte mir also einen typisch italienischen Cappuccino in der Sonne. Beides, Sonne und Cappuccino, taten nach der langen Zeit gut. Signore Barrella war fix und sehr freundlich. Von anderen Gästen erfuhr ich dann, dass dieses kleine Restaurant wohl eine Art Geheimtipp ist, nicht nur wegen des Kaffees, sondern auch wegen der authentischen italienischen Gerichte. Wenn ich wieder besser zu Fuß bin, werde ich hier mal einkehren.

20200521_153648

So blieb es bei diesem Besuch erstmal nur bei einem Cappuccino. In deutlich besserer Stimmung schnappte ich mir meine Krücken und machte mich auf den kurzen Weg zum Bus. Besser ein Café-Besuch mit Hindernissen, als gar kein Café-Besuch, wie es aktuell in vielen Ländern der Fall wäre. Manchmal muss man sich an dem freuen, was man hat.

 

Italo Ristorantino, Albert-Roßhaupter-Str. 3, Ecke Karwendelstr., München-Sendling; Öffnungszeiten: Montag – Freitag 10:00 – 22:00 Uhr. Bitte beachten Sie meinen Corona-Hinweis!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..