Morso Caffetteria Alimentari

Glaubt man dem Coffee-Guide von Crema, dann gehört das Morso zu den italienischsten Cafés Münchens. Zumindest eines der nördlichsten diesseits des Brenner. Und es sieht von außen wie von innen genau so aussieht, wie man sich als weit gereister Münchner eine italienische Café-Bar vorstellt. Der Kaffee kommt übrigens von weiter südlich, nämlich aus Sizilien. Noch mehr Italien geht kaum!

20200316_102841

Draußen sitzt man Vormittags in der Sonne und kann den Schwabingern beim Flanieren zusehen, innen mit viel Holz und einer großen Vitrine, in der Cornetti, Dolce, Piadine und Tramezzini auf hungrige Esser warten. Den einen oder anderen hausgemachten Kuchen und Sgofliatelle, ein besonders leckeres Blätterteiggebäck, gibt es auch. Und für ganz hungrige „Pasta al suo meglio“.

20200316_102902

Jetzt muss ich mich besorgt fragen, wie oft bin ich hier vorbei gefahren? 1.000 Mal? 10.000 Mal? Ich weiß es nicht. Letztlich waren es neben dem Coffee-Guide von Crema auch eine Erwähnung auf Facebook von Blogger-Kollege Dorin Popa, der mich dazu veranlasst hat gerade jetzt hier vorbei zu schauen. Ein Besuch, der sich gelohnt hat. Wenn hier alles so lecker ist, wie schon alleine der Espresso, dann sollte ich hier öfter einkehren.

20200316_103154

 

Morso, Nordendstraße 17, München-Schwabing; Öffnungszeiten: siehe Foto.

20200316_103507

Bitte beachten Sie meinen Corona-Hinweis!

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.