Kaffee als Muntermacher gegen müde Haut

Kaffee ist weit mehr als ein Genussgetränk. Er unterstützt das körperliche sowie seelische Wohlbefinden. Doch er hilft nicht nur bei Müdigkeit und Konzentrationsschwächen, sondern auch als Muntermacher müder Haut. Und er entfaltet auch bei äußerlicher Anwendung seine Power.

20181223_141120

Mittlerweile sind die positiven Eigenschaften des Kaffees bekannt. Kaffee hat beispielsweise eine antibakterielle Wirkung und ist reich an Antioxidantien, die zum Zellschutz beitragen. In Maßen genossen, etwa zwei bis vier Tassen täglich, hat er vielfältige positive Wirkungen. Zudem kann er die Leber schützen und verringert das Risiko für Alzheimer, Diabetes und verschiedene Arten von Krebs. Äußerlich angewendet, regt das Koffein die Durchblutung und den Stoffwechsel an. Die Zellen profitieren von einer besseren Versorgung mit Sauerstoff und Nährstoffen. So erhalten sie mehr Energie, um sich zu erneuern.

Hier ein Rezept für eine äußerliche Anwendung: Zwei bis drei Esslöffel abgekühlten Kaffeesatz mit zwei Esslöffeln Olivenöl und einem Teelöffel Honig vermischen. Die gut vermengte Mischung dann mit kreisenden Bewegungen sanft auf die Haut auftragen. Die feine Körnung des Kaffeesatzes hilft, die Haut von abgestorbenen Hautschüppchen zu befreien.

 

Bildrechte: luismolinero/Fotolia.com, Coffeenewstom; Quelle: ots, AOK Hessen, neusite GmbH.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.